1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Gelsenkirchen: Feuerwehr rettet acht Personen aus brennendem Haus

Erstellt:

Eine Feuerwehrkraft steht vor einem Feuerwehrauto.
In Gelsenkirchen brannte ein Mehrfamilienhaus. Mehrere Personen mussten gerettet werden (Symbolbild) © Martin Dziadek/Imago

In Gelsenkirchen befreite die Feuerwehr acht Bewohner aus einem brennenden Mehrfamilienhaus. „Bei ihnen bestand der Verdacht auf eine Rauchvergiftung.“

Gelsenkirchen – Die Feuerwehr hat am Samstagabend, 22. Januar, in Gelsenkirchen acht Bewohner aus einem brennenden Mehrfamilienhaus in Sutum befreit. Gegen 21 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Im Keller des Gebäudes hatte sich laut Mitteilung der Feuerwehr ein Feuer mit starker Rauchentwicklung entzündet.

Gelsenkirchen: Feuerwehr rettet acht Personen aus brennendem Haus

Die Menschen konnten den Angaben zufolge das Haus nicht mehr ohne Hilfe verlassen. „Fünf Frauen und drei Männer mussten zur weiteren Kontrolle in Gelsenkirchener Kliniken eingeliefert werden. Bei ihnen bestand der Verdacht auf eine Rauchvergiftung“, so die Feuerwehr. Gleichzeitig wurde der Brand im Keller gelöscht. (jw mit dpa und ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant