1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Gelsenkirchen: Hier gibt es die Corona-Boosterimpfung – wer bekommt sie?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Fotoaufnahmen am Impfzentrum in Gelsenkirchen.
Noch vor Weihnachten soll in Gelsenkirchen ein neues Impfzentrum eröffnet werden. (Symbolbild) © RHR PHOTO 219/Imago

Die Boosterimpfungen sollen dabei helfen, die vierte Corona-Welle zu brechen. Doch wer bekommt die Impfung – und wo? Alle Infos zur Auffrischung in Gelsenkirchen.

Gelsenkirchen – Die vierte Corona-Welle ist in ganz Nordrhein-Westfalen angekommen. Auch in Gelsenkirchen gibt es deshalb einen zunehmenden Bedarf an Impfungen. Neben den vielen ungeimpften Personen erkranken auch zunehmend vollständig geimpfte Personen. Diese Impfdurchbrüche betreffen dabei vor allem Menschen, die bereits sehr früh geimpft wurden und nun die Immunisierung langsam nachlässt. Die Lösung: Sogenannte Booster-Impfungen, also eine dritte Corona-Impfung. Wo gibt es jetzt also die Boosterimpfung und was muss dabei beachtet werden?

Booster-Impfung in Gelsenkirchen: Wo gibt es die dritte Corona-Impfung?

Für die Booster-Impfungen sind in Gelsenkirchen die Haus- oder Fachärzte die erste Anlaufstelle. Da dort aktuell aber oft nur schwer Termine zu bekommen sind, können die Boosterimpfungen auch bei einem mobilen Impfangebot (Impfbus) durchgeführt werden. Aufgrund der steigenden Nachfrage wird das Impfangebot in der Ruhrgebiets-Stadt nun nach und nach deutlich ausgeweitet.

Der 24RHEIN-Newsletter

Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert und wie sich die Corona-Lage entwickelt – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Booster-Impfung Gelsenkirchen: Zweiter Impfbus und Eröffnung Impfzentrum

Seit dem 22. November wird der Impfbus sieben statt fünf Tage die Woche unterwegs sein und ab dem 26. November sogar im „Zwei-Schichtmodell“ arbeiten. Anfang Dezember soll dann noch ein zweiter Impfbus hinzukommen. Doch dabei bleibt es nicht. Noch vor Weihnachten hat die Stadt Gelsenkirchen erneut ein Impfzentrum eröffnet.

Das Impfzentrum ist seit dem 17. Dezember sieben Tage die Woche von 8 bis 19 Uhr geöffnet und steht allen Menschen für eine Erst-, Zweit- oder Drittimpfung zur Verfügung. Es muss ein Termin vereinbart werden. Die Corona-Impfung für Bürgerinnen und Bürger sind überall kostenlos.

Gelsenkirchen: Corona-Boosterimpfung beim Impfbus – alle Termine im Überblick

Bei den mobilen Impfaktionen werden den Wartenden feste Zeitslots gegeben. Damit weiß man frühzeitig, zu welcher Uhrzeit man seine Impfung an dem entsprechenden Tag erhält. Dadurch kann man die restliche Wartezeit auch irgendwo anders verbringen und zum „Termin“ wiederkommen.

DatumUhrzeitOrt
Freitag, 14. Januar8 bis 18 UhrErle: Veltins Arena, Rudi-Assauer-Platz 1
Freitag, 14. Januar8 bis 18 UhrAltstadt: Hans-Sachs-Haus, Ebertstr. 11
Samstag, 15. Januar8 bis 18 UhrBuer: St. Urbanus Kirchplatz, Russelplatz 2
Samstag, 15. Januar8 bis 18 UhrAltstadt: Hans-Sachs-Haus, Ebertstr. 11
Sonntag, 16. Januar8 bis 18 UhrBuer: St. Urbanus Kirchplatz, Russelplatz 2
Sonntag, 16. Januar8 bis 18 UhrAltstadt: Hans-Sachs-Haus, Ebertstr. 11

Corona in Gelsenkirchen: Wer bekommt die Booster-Impfung?

Stiko empfiehlt Booster-Impfung nach drei Monaten

Wegen der neuen Omikron-Variante hat die Ständige Impfkommission (Stiko) am 21. Dezember beschlossen, eine Auffrischimpfung nun bereits nach mindestens drei Monaten zu empfehlen. Zuvor waren es noch sechs gewesen. Diese solle laut dem Gremium ab sofort für alle Personen ab 18 Jahren gelten. Die Stadt Gelsenkirchen setzt diese Vorgabe bereits um.

Die Corona-Auffrischungsimpfung können in Gelsenkirchen aktuell Menschen bekommen, bei denen die vollständige Impfung mindestens drei Monate zurückliegt. Dies gilt für alle Personen ab 12 Jahren.

Stiko empfiehlt Booster-Impfung für Jugendliche

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat am 13. Januar eine offizielle Empfehlung von Booster-Impfungen für Jugendliche herausgegeben. In NRW können sich die 12- bis 17-Jährige bereits seit dem 31. Dezember 2021 in den offiziellen Impfstellen boostern lassen. Zuvor ging dies nur in den Arztpraxen.

Eine Ausnahme: Wer seinen ursprünglichen Impfschutz durch den Vektor-Impfstoff von Johnson&Johnson bekommen hat, kann die Auffrischung bereits frühestens vier Wochen nach der ersten Impfung bekommen.

Corona-Impfung in Gelsenkirchen: Mit diesen Impfstoffen wird geboostert

Die Boosterimpfungen werden in Gelsenkirchen vorrangig mit den mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna durchgeführt. Wie schon bei den ersten zwei Impfungen sollen Impfwillige zur Boosterimpfung ein Ausweisdokument mitbringen. Zusätzlich ist der Nachweis über den vollständigen Impfschutz (z.B. Impfpass) notwendig.

Booster-Impfung: Weitere Informationen und Orte in NRW

(os) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Dieser Text wurde am 14. Januar 2022 inhaltlich aktualisiert.

Auch interessant