1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Gelsenkirchen: Geschrei und Gepolter – 23-Jähriger in Wohnung schwer verletzt, Mordkommission ermittelt

Erstellt:

Ein Polizeiwagen fährt auf einer Straße.
Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes in Gelsenkirchen (Symbolbild). © Robert Michael/dpa

Die Polizei in Gelsenkirchen fanden einen 23-Jährigen in seiner Wohnung in Bulmke-Hüllen schwer verletzt auf. Die Nachbarn berichteten von lautem Geschrei.

Gelsenkirchen – Ein 23 Jahre alter Mann ist in seiner Wohnung in Gelsenkirchen schwer verletzt worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, waren Beamte in der Nacht alarmiert worden: Am Mittwoch, 24. Februar 2021, hörten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Olgastraße in Bulmke-Hüllen um 0:22 Uhr lautes Geschrei und Gepolter aus einer Wohnung des Hauses. Sie informierten darauf die Polizei.

Polizei Gelsenkirchen: Mann in Wohnung in Bulmke-Hüllen schwer verletzt aufgefunden

Die Polizei fand den schwer verletzten 23-Jährigen, der ins Krankenhaus gebracht wurde. Zeugen gaben an, dass zuvor vier bis fünf Personen das Haus verlassen und mit zwei Autos davon gefahren waren. Eine Mordkommission ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts. (dpa)

Auch interessant