1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Zollhund Django deckt illegale Shisha-Tabakfabrik auf

Erstellt:

Ein Zollhund läuft neben dem Diensthundeführer.
In Gronau hat der Zollhund Django eine illegale Shisha-Fabrik entdeckt (Symbolbild). © Felix Kästle/dpa

In einem Gewerbegebiet in Gronau hat der Zollhund Django eine illegale Shisha-Tabakfabrik entdeckt. Zuvor gab es Durchsuchungen in Essen und Mülheim.

Köln/Gronau – Spürhund Django hat im westfälischen Gronau eine illegale Shisha-Tabakfabrik aufgespürt. Einsatzkräfte des Zolls konnten die illegale Produktionsstätte samt 450 Kilogramm fertigem Wasserpfeifentabak und 175 Kilogramm geschnittenen Tabak sicherstellen, wie der Zoll am Feitag in Essen mitteilte. Mit der illegalen Herstellung von Shisha-Tabak würden enorme Gewinne erzielt.

Durchsuchungen in Essen und Mülheim: Zollhund Django entdeckt Shisha-Fabrik in Gronau

Zunächst hätten die Beamten Objekte in Mülheim an der Ruhr und Essen durchsucht. Bei den 23, 26 und 37 Jahre alten Verdächtigen seien dort 77 Kilogramm Wasserpfeifentabak sichergestellt worden. In Mülheim stießen die Beamten auf weitere 165 Kilogramm.

Dabei ergab sich der Verdacht, dass sich die illegale Produktion des Wasserpfeifentabaks in einem Gewerbegebiet in Gronau befindet. Es folgte der Einsatz von Zollhund Django, einem ausgebildeten Tabakspürhund, der das Gewerbegebiet abschnüffelte, bis er an der richtigen Halle war. (jaw/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant