1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Unfall-Drama in Gütersloh: Kleinkind (3) von Rettungswagen angefahren und schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Einsatzfahrzeug vom Rettungsdienst mit Blaulicht.

Der Rettungswagen kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen (Symbolbild). © Fotostand/Gelhot/IMAGO

Nach einem schweren Verkehrsunfall in Gütersloh musste ein Dreijähriger ins Krankenhaus gebracht werden. Der Junge wurde zuvor von einem Rettungswagen angefahren.

Gütersloh – Ein Kleinkind ist in Gütersloh von einem Rettungswagen angefahren und schwer verletzt worden. Der Dreijährige schwebte aber nicht in Lebensgefahr, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Nach Unfall von Kleinkind in Gütersloh: Rettungshubschrauber brachte Jungen ins Krankenhaus

Der Junge habe sich am Sonntagnachmittag mit Erwachsenen auf dem Gehweg der Straße Blessenstätte aufgehalten, habe dann aber nach ersten Erkenntnissen plötzlich die Fahrbahn überquert. Der 29 Jahre alte Fahrer des Rettungswagens habe trotz einer Notbremsung nicht mehr ausweichen können. Ein Rettungshubschrauber brachte das Kind gemeinsam mit seiner Mutter in ein Osnabrücker Klinikum. Die Ermittlungen zu dem Unfallhergang dauerten noch an, hieß es weiter.

Schon im Februar wurde ein Kind (6) bei einem Verkehrsunfall in Köln schwer verletzt. Als ein Junge einen Zebrastreifen überqueren wollte, wurde er von einem Pkw erfasst. (bs/dpa)

Auch interessant