1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Gullydeckel-Anschlag: Prozess überraschend vorbei - Lokführer aus Kreis Unna tot

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Erik Hlacer

Gullydeckel-Prozess: Urteil gegen Lokführer erwartet.
Der Prozess gegen den Lokführer aus Lünen ist vorbei. Der Angeklagte wurde tot aufgefunden. © dpa

Nach einem Gullydeckel-Anschlag in NRW wurde ein Lokführer angeklagt. Der 50-jährige Mann aus dem Kreis Unna wurde nun tot vorgefunden.

Hamm - In Bad Berleburg in Nordrhein-Westfalen (nahe der hessischen Grenze) waren im April 2019 Gullydeckel frontal in den Regionalzug der hessischen Landesbahn gekracht. Sie baumelten damals an einer Seilkonstruktion von einer Brücke herab und waren in die Windschutzscheibe des Zuges gekracht. Der Lokführer blieb nach dem Vorfall unverletzt, geriet anschließend allerdings in Verdacht, selbst für die Konstruktion verantwortlich gewesen zu sein.

StadtBad Berleburg
Fläche275,3 km²
Einwohner18.847 (31. Dez. 2020)

Gullydeckel-Anschlag: Prozess vorbei - Lokführer aus Lünen gestorben

Die Ermittler hatten DNA-Spuren des 50-jährigen Lokführers aus Lünen (Kreis Unna) an den Seilen gefunden und bei Wohnungsdurchsuchungen Handschuhe, Schneidewerkzeuge und ganz ähnliche Knoten wie an der Gullydeckel-Konstruktion entdeckt. Anschließend wurde der Mann bei einem Prozess vor dem Amtsgericht in Bad Berleburg wegen Vortäuschens einer Straftat sowie vorsätzlichen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr zu einer Haftstrafe von einem Jahr und neun Monaten ohne Bewährung verurteilt.

Daraufhin hatte der Lokführer Berufung eingelegt, woraufhin das Landesgericht Siegen begann, sich mit dem Gullydeckel-Fall näher zu befassen. Die Verhandlungen sind nun allerdings aufgehoben worden, nachdem der Angeklagte am Montag in Lünen verstorben ist. Das Gericht sei von dem Tod des Angeklagten überrascht worden, so eine Sprecherin. Eigentlich hätte das Berufungsverfahren genau an diesem Dienstag beginnen sollen.

Nach Angaben des Landesgerichts ist ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet worden, das die Staatsanwaltschaft Dortmund führt. Weitere Angaben können zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant