1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Geldautomat in Haan gesprengt – Täter richten „erheblichen Schaden“ an

Erstellt: Aktualisiert:

Ein beschädigte Bankfiliale nach einer Geldautomaten-Sprengung
Die Bank wurde durch die Explosion stark verwüstet. © Polizei Mettmann

Bei einer Geldautomat-Sprengung in Haan ist eine Bank-Filiale stark verwüstet worden. Die drei Täter konnten in einem Sportwagen fliehen. So sollen sie aussehen.

Haan – Am frühen Donnerstagmorgen (3. März) ist in Haan (Kreis Mettmann) ein Geldautomat von Unbekannten gesprengt worden. Die Explosion richtete laut Polizei „erheblichen Schaden an“ an der betroffenen Bank-Filiale an. Die Täter konnten anschließend in einem Sportwagen fliehen. Jedoch wurden sie von Zeugen beobachtet. In Königswinter wurde Mittwochnacht ebenfalls ein Geldautomat gesprengt.

Haan: Geldautomat gesprengt – „Fenster und Türen zerbarsten“

Gegen 3 Uhr hatte die Polizei von mehreren Anwohnern einen Notruf erhalten. Diese waren alle von einer „lauten Detonation geweckt worden“. Laut Zeugen hatten sich drei Tatverdächtige zuvor an der Eingangstüre einer Bankfiliale an der Kaiserstraße zu schaffen gemacht, kurz danach gab es dann die Sprengung. Sie flüchteten in einem hellgrauen Audi Sport Coupé über die Ohligser Straße und die Walder Straße in Richtung Hilden.

Durch die Sprengung des Geldautomaten entstand „ein hoher Sachschaden“ in der Filiale. Das Interieur wurde „durch die Wucht der Detonation erheblich zerstört, Fenster und Türen zerbarsten“, sagte ein Sprecher. Zudem sei vor dem Gebäude ein Splitterfeld erkennbar gewesen. Verletzt wurde aber niemand.

Geldautomat in Haan gesprengt: So sollen die flüchtigen Täter aussehen

Hinweise sollen unter der Nummer 02129 9328-6480 agegeben werden. Ob Bargeld erbeutet wurde, ist noch unklar. Die Täter sollen wohl Festsprengstoffe genutzt haben. Dieser konnte durch die Sprengstoff-Experten des LKA gesichert und kontrolliert gesprengt wurde. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant