1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Hagen: Geldautomat in Real-Markt gesprengt

Erstellt:

Feuerwehrleute begutachten den Tatort im Real in Hagen.
Feuerwehrleute am Tatort im Real-Markt in Hagen. © Alex Talash/dpa

Im Real-Markt in Hagen-Bathey wurde am Dienstagmorgen ein Geldautomat gesprengt. Die Kriminalpolizei ermittelt. Der Eingangsbereich der Filiale wurde schwer beschädigt.

Hagen – Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Dienstag einen Geldautomaten im Real-Markt in Hagen-Bathey gesprengt. Nach der Detonation konnten sie entkommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Real-Markt in Hagen-Bathey: Geldautomat gesprengt

Laut Polizeiangaben wurde gegen 3 Uhr in der Nacht der Einbruchalarm in der Real-Filiale an der Kabeler Straße in Hagen ausgelöst. Der Sicherheitsdienst informierte daraufhin die Polizei. Vor Ort fanden die Beamten einen stark beschädigten Eingangsbereich des Supermarktes vor. Die Glas-Schiebetüren waren zerbrochen, der Bereich war vernebelt und es lagen mehrere Trümmerteile auf dem Boden. In der Filiale selbst hatten Unbekannte einen Geldautomaten gesprengt.

Hagen: Geldautomatensprengung bei Real in Bathey – „erheblicher Sachschaden“

„Durch die Detonation entstand erheblicher Sachschaden“, teilt die Polizei am Dienstagmorgen mit. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht. Eine sofort eingeleitete Fahndung sei ohne Erfolg verlaufen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun in dem Fall. Wie hoch der Sachschaden und die Beute sind, konnte die Polizei noch nicht sagen. Es wird um Zeugenhinweise gebeten. Erst in der vergangenen Woche sorgte ein Kriminalfall in einem Real in Hagen für Aufsehen. Damals wurde ein Mann bei einem kuriosen Diebstahl im Real-Markt im Stadtteil Haspe erwischt. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant