1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

„Völlig durchnässt“: Mann in Dixi Klo umgeworfen und verletzt – Jugendliche gesucht

Erstellt: Aktualisiert:

Dixi Klo umgekippt in Koeln
Der Inhalt des Toilettenhäuschens ergoss sich über den 52-Jährigen. (Symbolbild) © Noah Wedel/Imago

Am Hbf Hagen ist an Silvester ein Mann in einem Toilettenhäuschen von Jugendliche umgeworfen worden. Dabei wurde er nicht nur durchnässt, sondern auch verletzt.

Hagen – In der Silvesternacht in Hagen haben unbekannte Jugendliche eine mobile Toilette am Hauptbahnhof umgeworfen und einen Mann, der sich in der Kabine befand, verletzt. Der 52-Jährige sei am frühen Freitagmorgen „völlig durchnässt“ und mit mehreren Verletzungen aus der Toilette befreit worden, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit.

Silvester in Hagen: Mann in Dixi-Klo litt unter Schmerzen – Inhalt ergoss sich über ihn

Wenige Minuten nach Mitternacht hatte eine Reisende beobachtet, wie vier Jugendliche die Toilette umwarfen, und die Beamten im Bahnhof informiert. Sie vermutete, dass sich darin eine Person befand und behielt recht. Die Beamten überprüften das Dixi-Klo und stellten fest, dass sich „dort in der Tat ein Mann befand, der unter Schmerzen litt“. Damit die Kabine geöffnet werden konnte, mussten sie diese aufrichten.

Zeitgleich „ergoss sich der flüssige Inhalt der Toilette“ über den 52-Jährigen. Nach seiner Befreiung wurde ein Rettungswagen gerufen. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung und sucht Zeugen, die Angaben zu den vier Jugendlichen machen können. (os mit ots und dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant