1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mann wird Opfer eines brutalen Angriffs im Bahnhof – mehrere Knochenbrüche

Erstellt:

Von: Marvin K. Hoffmann

Ein Mann ist im Hagener Hauptbahnhof Opfer eines brutalen Angriffs geworden. Die Täter ließen selbst dann noch nicht von ihm ab, als er schon am Boden lag.

Hamm – Im Hagener Hauptbahnhof ist es am Morgen des 23. Dezembers gegen 6 Uhr zu einem brutalen Angriff gekommen. Mehrere Männer verletzten dabei einen 61-jährigen Mann schwer. Die Täter sollen auch nicht von dem Opfer abgelassen haben, als dieser bereits schwer verletzt am Boden lag.

Mann im Hagener Hauptbahnhof verprügelt: Opfer blutete stark und hatte „mehrere Knochenbrüche“

Gegen 6 Uhr alarmierten Reisende die Bundespolizei in Hagen (NRW) über eine körperliche Auseinandersetzung im Hauptbahnhof, wie die Polizei mitteilt. Die Einsatzkräfte „fanden den Geschädigten schwer verletzt an einem Getränkeautomaten liegend vor“. Das Opfer habe stark geblutet und „mehrere Knochenbrüche“ aufgewiesen. Offenbar haben die Täter massive Gewalt gegen den Kopf des Mannes ausgeübt. „Umgehend wurde ein Rettungswagen alarmiert, der den Hagener in ein Krankenhaus brachte. Aufgrund der Schwere der Verletzungen musste dieser dann in ein Spezialkrankenhaus verlegt werden“, erklärte die Polizei.

Bei den Angreifern soll es sich nach ersten Erkenntnissen um zwei bis vier junge Männer handeln, die den Mann „nach einer kurzen Streitigkeit“ mit Schlägen und Tritten gegen das Gesicht malträtiert haben. Als sie endlich vom Opfer abgelassen haben, sollen sie in die am Bahnsteig 12 wartende S8 in Richtung Gevelsberg geflüchtet sein, berichtet wa.de.

Mann im Hagener Hauptbahnhof angegriffen: Polizei sucht Zeugen

Die Bundespolizei, die ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet hat, bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zu den Tätern machen, die im Hagener Hauptbahnhof in der Haupthalle auf den Geschädigten eingeschlagen haben? Die Tat hat sich am 23. Dezember um circa 6 Uhr ereignet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Dortmund unter der kostenfreien Servicenummer 0800/ 6 888 000 oder an jeder anderen Bundespolizeidienststelle entgegen.

Viel zu tun hatte die Polizei in Hagen auch am Dienstag: Ein Lkw-Fahrer ist mit einem Sattelzug in eine Gebäudewand gekracht. Ernsthaft verletzt wurde dabei zum Glück aber niemand.

Auch interessant