1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Günstigen Benzinpreis gesehen: Frau will spontan tanken - dann kracht es

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Weil sie einen günstigen Benzinpreis sah, entschied sich eine Autofahrerin in Hagen, spontan zu tanken. Diese Entscheidung sorgte für einen Unfall.

Hagen (NRW) - Bei den aktuellen Spritpreisen will man jeden Cent sparen. Verständlich also, dass eine 28-jährige Autofahrerin in Hagen sofort auf den günstigen Benzinpreis am Donnerstagnachmittag aufmerksam wurde, als sie im Hochschulviertel an einer Tankstelle vorbeifuhr.

StadtHagen
Fläche160,4 km²
Einwohner188.713

Laut Polizei entschied sie sich spontan, zu tanken. Sie wechselte den Fahrstreifen, um auf das Gelände der Tankstelle zu fahren. Dabei übersah die Suzuki-Fahrerin einen seitlich in die gleiche Richtung fahrenden Kia einer 52-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß, wie wa.de berichtet.

Günstigen Benzinpreis gesehen: Autofahrerin will spontan tanken und baut Unfall

Der Kia wurde auf den Gehweg geschoben. Beide Autofahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. Sie kamen jeweils mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

An den Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Ein 12-Jähriger rast nachts mit Freunden im gestohlenen Audi durch Dortmund. Kurz bevor sie in einen BMW X6 krachen, springen sie aus dem rollenden Auto.

Auch interessant