1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Lkw-Fahrer kracht sturzbetrunken mit Sattelzug in Gebäudewand

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Ein Lkw-Fahrer ist mit einem Sattelzug in eine Gebäudewand gekracht. Die Ursache ist laut Polizei noch nicht bekannt. Sein Alkoholpegel wird einen Teil dazu beigetragen haben.

Hagen (NRW) - Im Lennetal in Hagen kam es am Montag zu einem Unfall. Ein Sattelzug krachte in eine Gebäudewand. Der Fahrer durfte erst einmal seinen Führerschein abgeben. Er war sturzbetrunken.

Laut Polizei fuhr der 38-jährige Mann mit seinem Sattelzug gegen 15.50 Uhr auf das Betriebsgelände einer Firma in der Bandstahlstraße. Dort krachte er „aus bislang ungeklärter Ursache“ in die Wand eines Gebäude und durchbrach diese dabei zum Teil.

Hagen: Lkw-Fahrer kracht sturzbetrunken mit Sattelzug in Gebäudewand
Der Sattelzug durchbrach die Gebäudewand zum Teil. © Polizei Hagen

Lkw-Fahrer kracht sturzbetrunken mit Sattelzug in Gebäudewand

Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt, teilte ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage von wa.de mit.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch im Atem des 38-Jährigen. „Ein Alkoholtest zeigte einen Wert von 2,84 Promille an. Der Fahrer musste eine Blutprobe abgeben“, so die Polizei.

Außerdem stellten die Beamten den Führerschein des Lkw-Fahrers sicher. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens können laut Polizei derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Das Verkehrskommissariat ermittelt wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs

Bei einem Unfall auf der A2 sind drei Lkw ineinander gekracht. Ein mit Wäsche beladener 7,5-Tonner kippte um.

Auch interessant