1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Ein Fahrer tot: Schwerer Lkw-Unfall auf der B229 bei Halver

Erstellt: Aktualisiert:

Zwei zerstörte Lkw stehen und liegen auf der Bundesstraße 229 im sauerländischen Halver (Nordrhein-Westfalen).
Die Rettungskräfte haben vor dem vorderen Lkw ein Gerüst aufgebaut, um an das Führerhaus zu gelangen. © Markus Klümper/dpa

Auf der Bundesstraße 229 in der Nähe des sauerländischen Halvers sind zwei Lkws schwer zusammengeprallt. Ein Fahrer kam ums Leben, der andere ist schwer verletzt.

Update vom 12. Mai, 18:30 Uhr: Wie die Polizei nun bekannt gab, ist der 51-jährige Lkw-Fahrer noch am Unfallort verstorben. Der andere Fahrer (31) wurde lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die genaue Unfallursache ist weiter unklar. Die B229 war bis in den Nachmittag hinein gesperrt. (os mit dpa)

Halver: Schwerer Lkw-Unfall auf der B229 – ein Fahrer stirbt

Erstmeldung vom 12. Mai, 12:36 Uhr:

Halver – Bei einem schweren Lkw-Unfall im sauerländischen Halver ist nach Informationen aus Rettungskreisen ein Mann ums Leben gekommen. Laut Polizei waren auf der Bundesstraße 229 zwei Lkw frontal ineinander gekracht. Die Straße blieb zunächst voll gesperrt.

Halver: Zweiter Lkw-Fahrer schwer verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Die Polizei machte am Mittwochvormittag wegen des noch laufenden Einsatzes keine weiteren Angaben über die Opfer. Der Fahrer des zweiten Lkw wurde nach ersten Informationen schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert.

Bei einem anderen Lkw-Unfall in Soest kam ein 12-jähriger Radfahrer ums Leben. Deutlich mehr Glück hatte ein Autofahrer in Grevenbroich, der einen Zusammenstoß mit einem Zug überlebte. (dpa/lnw)

Auch interessant