1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Ausgebüxt: Erdmännchen gehen im Tierpark Hamm auf Erkundungstour

Erstellt:

Von: Svenja Jesse

„Ach so sieht das von Außen aus“: Eine kleine Gruppe Erdmännchen ist am Mittwoch aus seinem Gehege im Tierpark ausgebüxt.
„Ach, so sieht das von außen aus“: Eine kleine Gruppe Erdmännchen ist am Mittwoch aus seinem Gehege im Tierpark ausgebüxt. © Trottenberg

Eine Gruppe Erdmännchen ist am Mittwoch aus dem Gehege im Tierpark ausgebüxt. Weit kamen sie aber nicht.

Hamm – Im Tierpark in Hamm können die Besucher täglich viele hundert Tiere hautnah sehen – am Mittwochmittag kamen ein paar Tiere sogar noch etwas näher. Einer kleinen Gruppe Erdmännchen war es in ihrem Gehege wohl zu langweilig geworden. Sie büxten aus und gingen im Park auf Erkundungstour. Ganz zur Freude von Tierparkbesucher Marc Trottenberg, der den kleinen Fluchtversuch für wa.de festhielt.

Nach Umbauarbeiten im Tierpark Hamm: Erdmännchen entdecken Schwachstelle und nutzen sie

Durch ein kleines Loch im Gehege buddelten sich sechs bis sieben Erdmännchen ihren Weg auf die andere Seite. Vielleicht, um sich das Ergebnis der Umbauarbeiten genauer anzugucken. Vielleicht war der Fluchtversuch aber auch ein Hilfsangebot ans Tierparkpersonal. Das hatte nämlich gerade unter anderem den Untergrabschutz im Gehege erneuert. „Unsere Erdmännchen haben bei der Bauabnahme wohl noch Schwächen gefunden und uns direkt darauf hingewiesen“, sagt Tierparkchef Sven Eiber.

Die Löcher in der Mauer seien sofort ausgebessert worden. Und auch die Erkundungstour der kleinen Raubtiere dauerte nicht lange an. Bereits nach kurzer Zeit gelang es den Tierpflegern, die Flüchtigen gesund und munter zurück in ihr Gehege zubringen.

Nicht der erste Ausbruchsversuch

Es ist nicht das erste Mal, dass die Erdmännchen Umbauarbeiten für eine Erkundungstour durch den Park nutzten. Bereits bei der Eröffnung des neuen Geheges 2011 buddelten sie sich frei und streunten durch den Park. Auch hier konnten alle Tiere wohlbehalten zurückgebracht werden.

Auch interessant