1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Karneval Köln kompakt: Was man zum 11.11. wissen muss – Session in vollem Gange

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Karneval Köln kompakt: Alle wichtigen Entscheidungen, Informationen und News zum Kölner Karneval 2022 und dem Sessionssstart am 11.11. im Überblick.

Köln – Nicht mehr lang, bis das Kostüm rausgekramt und der Sessionsstart im Kölner Karneval gefeiert wird. Das besondere: Der Kölner Karneval 2023 ist eine echte Jubiläumssession. Das Festkomitee Kölner Karneval und viele Traditionsgesellschaften feiern 200 Jahre Jubiläum. Doch auch wenn es bis zum 11.11. nur noch rund vier Wochen sind, sind noch immer viele Fragen offen. „Karneval Köln kompakt“ von 24RHEIN gibt den Überblick zu den aktuellen Entwicklungen zum Kölner Karneval und informiert über den 11.11. in Köln.

Karnevalistinnen feiern vor dem Kölner Dom und werfen Konfetti in die Höhe.
Alle Infos und News zum Kölner Karneval 2023 (Symbolbild) © Oliver Berg/dpa

Karneval Köln kompakt: Was man zum 11.11. wissen muss – erste Sperrungen aufgebaut

Heute ist es so weit: Der Kölner Karneval startet. Die ersten Straßensperrungen in der Kölner Innenstadt wurden aufgebaut. Im Laufe des Morgens kommen weitere hinzu. Denn in ganz Köln werden mehrere Zehntausend erwartet – und zwar allein im Zülpicher Viertel. Auch am Heumarkt werden rund 14.000 Menschen erwartet (Update vom 11. November, 6:23 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Der Überblick

► Die Sessionseröffnung am 11.11. fällt in diesem Jahr auf einen Freitag. Das Sessionsmotto 2023 für den Kölner Karneval lautet „200 Jahre Kölner Karneval: Ov krüzz oder quer“

► 24RHEIN gibt einen Überblick zur Sessionseröffnung 2023 am 11.11.

► Auch in diesem Jahr gibt es wieder unzählige Sessionseröffnungen und Partys zum 11.11.

► Für die Zülpicher Straße gilt ein strenges Sicherheitskonzept. „Ziel ist es, ein relativ sicheres Feiern sicherzustellen“, sagt Stadtdirektorin Andrea Blome.

► In ganz Köln werden mehrere Sperrungen eingerichtet, damit die Leute sicher feiern können. Das hat auch Auswirkungen auf die KVB. Außerdem gilt wieder ein strenges Glasverbot.

► Das Wetter am 11.11. spielt übringes mit: Es soll sonnig und trocken werden.

► Von der Stadt oder dem Land sind aktuell keine strengen Corona-Regeln für den Kölner Karneval festgelegt. Einzelne Bars und Kneipen setzen jedoch auf eigene Maßnahmen fest.

Kölner Dreigestirn für 2023 steht fest: Prinz Boris I., Bauer Marco und Jungfrau Agrippina von den Roten Funken regieren den Kölner Karneval.

Karneval Köln kompakt: Vorbereitungen für den 11.11 laufen

Die letzten Vorbereitungen laufen, denn morgen ist es endlich so weit: Der Kölner Karneval 2023 startet. Nach zwei Corona-Jahren wird endlich wieder wild gefeiert, geschunkelt und gesungen. Auch das Wetter spielt mit. Bis zu 15 Grad werden in Köln erwartet. Ab 6 Uhr morgen gibt es in Köln die ersten Straßensperrungen. Vor allem rund um die Zülpicher Straße will die Stadt viele Bereiche absperren, damit die Jecken und Karnevalsfans sicher feiern können. Das wirkt sich auch auf die KVB aus. Mehrere Bus- und Bahnlinien werden eingeschränkt und umgeleitet. Einzelne Haltestellen sollen bei Bedarf komplett gesperrt werden. (Update vom 10. November, 15:48 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Jubiläumsgesellschaft stellt Buch vor – „200 Jahre Karneval“

Die Gesellschaft „Die Grosse von 1823“ feiert in diesem Jahr wie auch der Kölner Karneval selbst 200 Jahre Jubiläum – zu diesem Anlass wurde nun das Buch „200 Jahre organisierter Kölner Karneval – Die Geschichte des Kölner Karnevals und der ersten Traditionsgesellschaft ‚Die Grosse von 1823 KG e.V. Köln‘“ vorgestellt. „In dem Werk werden die Genese und die Entwicklung des organisierten Karnevals und insbesondere der Karnevalsgesellschaft „Die Grosse von 1823 KG e.V. Köln“ von ihren Anfängen im Jahre 1823 bis zu ihrem 200-jährigen Jubiläum nachvollzogen, wobei vor allem Fragen nach den Erscheinungsformen, den Bedingungen und Auswirkungen des modernen Karnevals im Mittelpunkt stehen“, teilt die Gesellschaft mit. Das Buch ist für 33,11 Euro erhältlich. (Update vom 10. November, 11:30 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Mottoschal 2023 offiziell vorgestellt

Zwei Tage vor der Sessionseröffnung wurde nun der Mottoschal 2023 offiziell vorgestellt – und zwar vom designierten Kölner Dreigestirn. „Nach zwei Jahren mit starken Einschränkungen möchten wir die kommende Jubiläumssession besonders laut und bunt, und vor allem endlich wieder gemeinsam feiern. Dazu passt der knallig bunte Schal mit den Elementen der Stadt und der karnevalistischen Kultur perfekt“, sagt Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval. (Update vom 9. November, 17:32 Uhr)

Jungfrau Agrippina (Andre Fahnenbruck) Prinz Boris I. (Boris Müller), Bauer Marco (Marco Schneefeld) stellen den Mottoschal Ov krüzz oder quer (ob kreuz oder quer für die Jubiläums Karneval Session 200 Jahre Kölner Karneval vor.
Das designierte Kölner Dreigestirn stellt den Mottoschal 2023 vor. © Horst Galuschka/Imago

Karneval Köln kompakt: Polizei rechnet mit „arbeitsintensiven Arbeitstag“ am 11.11.

Die Polizei Köln bereitet sich auf „einen langen und arbeitsintensiven Arbeitstag“ vor. „Wir rechnen damit, dass viele am Samstag nicht arbeiten müssen, nach Feierabend noch losziehen und dass es daher bis spät in die Nacht auf den Straßen und in den Kneipen voll sein wird. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir diejenigen, die über die Stränge schlagen, früh aus dem Verkehr ziehen“, sagt Polizeipräsident Falk Schnabel. (Update vom 9. November, 15:15 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Vorbereitungen am Heumarkt laufen auf Hochtouren

In zwei Tagen ist es so weit: Der Kölner Karneval 2023 beginnt. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Am Heumarkt ist bereits die Bühne für den Sessionsstart aufgebaut. Und auch die Absperrungen, Toilettenwagen und über 100 Dixiklos werden nach und nach aufgestellt. (Update vom 9. November, 10 Uhr)

Die Aufbauarbeiten am Heumarkt für den 11.11.
Die Vorbereitungen für den Heumarkt laufen auf Hochtouren. © 24RHEIN

Karneval Köln kompakt: Kölsche Countdown läuft

Die Vorbereitungen für den 11.11. laufen auf Hochtouren. In der gesamten Stadt bereitet man sich auf den Sessionsauftakt vor – auch auf mögliche unschöne Szenen. „Gemeinsam mit der Polizei und den weiteren Beteiligten werden wir alles dafür tun, für Sicherheit und Ordnung im und rund um das Zülpicher Viertel zu sorgen“, sagt Stadtdirektorin Andrea Blome. „Vermüllung, Wildpinkeln und übermäßiger Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit haben nichts mit Karneval oder Feiern zu tun, sondern sind Ausdruck von mangelndem Respekt gegenüber dem Recht der Kölner*innen und unserer Gäste, die Straßen, Plätze und den öffentlichen Raum in zumutbarer, sauberer Form nutzen zu können und gegenüber dem Eigentum der Anwohner*innen.“ (Update vom 8. November, 10:10 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Gesperrte Straßen am 11.11.

Am 11.11. ist Köln im Ausnahmezustand. Endlich kann wieder die Sessionseröffnung des Kölner Karnevals groß gefeiert werden. Das führt allerdings auch wieder dazu, dass die Stadt unzählige Straßen sperren muss. (Update vom 7. November, 21:12 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Störungen bei der KVB

In der ganzen Stadt wird am 11.11. gefeiert. Das wirkt sich auch auf die KVB aus. Mehrere Haltestellen werden gesperrt. Viele Stadtbahnen müssen eine andere Strecke fahren. Und auch bei mehreren Buslinien kommt es zu Einschränkungen. (Update vom 7. November, 19:31 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Das Wetter am 11.11.

Die Vorbereitungen für den 11.11. laufen auf Hochtouren. In wenigen Tagen ist es so weit: Die Sessionseröffnung wird gefeiert. Und in diesem Jahr spielt sogar das Wetter mit. 24RHEIN, hat die Infos, wie das Wetter am 11.11. in Köln sein soll. (Update vom 7. November, 17:13 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Aufbauarbeiten am Heumarkt begonnen

In wenigen Tagen ist es so weit und die Sessionseröffnung am Heumarkt mit 15.000 Menschen wird gefeiert. Die Vorbereitungen sind bereits gestartet. Neben der Bühne werden auch 14 Toilettenwagen, über 100 Dixiklos und Sperrungen des Heumarkts aufgebaut. Seit heute können Anwohner und Arbeitnehmer die Bescheinigungen im Bürgerbüro vor dem Gürzenich abholen. (Update vom 7. November, 13:54 Uhr)

Karneval Köln kompakt: KVB-Räder und E-Roller in Köln nur eingeschränkt nutzbar: Sperrzonen am 11.11. in Köln

KVB-Räder, E-Roller und andere Leihfahrzeuge können beim Sessionsauftakt in Köln nur stark eingeschränkt genutzt werden – vor allem in den Hotspots in der Innenstadt. Denn von der Stadt wurden gleich mehrere Sperrzonen für den Tag festgelegt. „Zur Sessionseröffnung des Karnevals muss in verschiedenen Bereichen des Kölner Stadtgebietes mit einem hohen Besucheraufkommen gerechnet werden. Um Unfallgefahren zu reduzieren“, erklärt die KVB. (Update vom 4. November, 13:04 Uhr)

Karneval Köln kompakt: WDR überträgt Sessionseröffnung am Heumarkt

Die Sessionseröffnung am Heumarkt wird auch vom WDR wieder übertragen. Wie im vergangenen Jahr übernimmt Guido Cantz die Moderation der Sessionseröffnung 2023 im WDR. Unterstützt wird er von Andrea Schönenborn und der Social-Media-Expertin Svenja Kellershohn. Die Sendung wird auch online gestreamt. Auch das Programm auf der Heumarkt-Bühne steht nun fest. (Update vom 4. November, 11:04 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Vorbereitungen für Sessionseröffnung am Heumarkt

Der 11.11. steht kurz bevor: Auch bei der Sessionseröffnung am Heumarkt laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Denn auch in diesem Jahr gibt es wieder Straßensperrungen, Kontrollen und strenge Regeln wie ein Verbot für harten Alkohol sowie viel Sicherheitspersonal und Toilettenwagen. Über 100 Dixiklos stellt die Gesellschaft am 11.11. rund um den Heumarkt auf. Dazu kommen noch die mobilen Sanitäreinrichtungen der Stadt und der Gastro. „Was die Altstadt angeht, sind wir kurz einer Toiletten-Ausstellung“, scherzt der Präsident der Gesellschaft. (Update vom 3. November, 18:23 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Jubiläumswein vom Festkomitee

Zum 200. Jubiläum des Kölner Karnevals gibt das Festkomitee Kölner Karneval mit der Winzergenossenschaft Dagernova einen exklusiven Jubiläumswein heraus. Dabei soll man für den guten Zweck trinken. Der Jubiläumswein unterstützt den Weinanbau im Ahrtal. Dort kam es bei der Flutkatastrophe zu schlimmen Verwüstungen. Der Jubiläumswein „200 Jahre Kölner Karneval“ wird pünktlich zur Sessionseröffnung ab dem 11.11.2022 unter anderem in ausgewählten Rewe-Märkten für 8,80 Euro verfügbar sein. (Update vom 3. November, 15:23 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Sessionseröffnung am Heumarkt ist ausverkauft

Noch neunmal schlafen und es heißt wieder „Kölle alaaf“. Vor allem am Heumarkt wird der 11.11. groß gefeiert. Doch die Sessionseröffnung am Heumarkt ist schon jetzt restlos ausverkauft. „Zurzeit sind leider keine Tickets für diesen Bereich verfügbar“, heißt es im Ticketshop der Willi-Ostermann-Gesellschaft. (Update vom 2. November, 14:57 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Das Kinderdreigestirn steht fest

Nachdem das Kölner Dreigestirn 2023 bereits im Sommer vorgestellt worden ist, steht nun auch das Kinderdreigestirn fest. Prinz Tim II., Bauer Matheo und Jungfrau Marlene regieren im Kölner Karneval 2023 die Pänz. (Update vom 2. November, 10:17 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Anwohner „haben die Nase gestrichen voll“ – und demonstrieren

In elf Tagen ist es so weit: Der Kölner Karneval beginnt. Doch nicht alle blicken mit Freude auf die Sessionseröffnung. „Seit Jahren wird es immer schlimmer“, heißt es in einem emotionalen Statement der Bürgergemeinschaft Rathenauplatz. Von der Stadt fühlen sich die Anwohner nicht genug unterstützt – trotz Sicherheitskonzept für den 11.11. Darum wählen die Anwohner nun einen drastischen Schritt: Sie demonstrieren. „Schluss mit Ballermann in unserem Veedel“ lautet das Motto der Kundgebung am Donnerstagmittag, 10. November. (Update vom 31. Oktober, 13:23 Uhr)

Karneval Köln kompakt: Die Corona-Regeln am 11.11.

Der 11.11. nähert sich. In rund zwei Wochen ist es so weit. Zum ersten Mal seit 2019 gibt es wieder die traditionelle Sessionseröffnung ohne strenge Corona-Regeln. Denn obwohl die Corona-Schutzverordnung des Landes auf Ende November verlängert worden ist, gibt es am 11.11. wohl kaum Corona-Regeln für die Jecken. Die Maskenpflicht gilt nur in Bus und Bahn. Für Veranstaltungen gibt es keine Maßnahmen. Auch eine Verordnung, die Impfnachweise, Genesungsnachweise oder negativen Testbescheinigungen festlegt, gibt es nicht.

Allerdings gibt es Ausnahmen für einzelne Veranstaltungen. Denn Gastrobetreiber und Event-Veranstalter können per Hausrecht eigene Maßnahmen festlegen. In der Bagatelle gilt am 11.11. zum Beispiel die Testpflicht. „Das kann man sich nicht schönreden. Wenn sich über Stunden viele Menschen auf engem Raum anschreien, fühlt sich das Virus wohl“, erklärte Bagatelle-Inhaber Daniel Rabe zuletzt im Gespräch mit 24RHEIN. (Update vom 27. Oktober, 21:23 Uhr)

11.11. in Köln: Änderungen in der Party-Zone – so soll der Karneval sicher starten

Nun ist auch klar, wie die Sicherheit rund um die Zülpicher Straße aussieht. Die größte Neuerung: die Eingangsituation. Während früher die Massen vor allem über den Barbarossaplatz auf die Zülpicher Straße strömten, soll der Haupteingang in diesem Jahr über die Luxemburger Straße und die Wege der Uniwiese zur Zülpicher Straße führen. Die Rasenfläche wird dabei jedoch abgesperrt und mit Schutzmatten geschützt. (Update vom 27. Oktober, 19:33 Uhr)

Karneval Köln 2023 kompakt: 11.11. – Sicherheitskonzept für die Zülpicher Straße kommt

In etwas mehr als zwei Wochen ist es so weit: Der 11.11. läutet die Session in Köln ein. Zehntausende Menschen werden erwartet – allein auf der Zülpicher Straße. Dabei kommt es allerdings auch immer wieder zu aggressiver Stimmung, Müll und Verschmutzung. Vor allem Anwohner haben die Sorge, dass es auch in diesem Jahr wieder zu unschönen Szenen kommt.

Die Stadt hat darum ein neues Sicherheitskonzept für die Zülpicher Straße entwickelt. Nach langem Warten wird es am Donnerstagabend Anwohnern, Gastronomen und Karnevalsvertretern beim sogenannten Runden Tisch Karneval vorgestellt. (Update vom 27. Oktober, 13:47 Uhr)

Karneval Köln 2023 kompakt: Karnevalseffekt bemerkbar bei Hotelbuchungen?

Nur noch wenige Wochen und der Kölner Karneval startet in eine neue Session. Nicht nur Kölner sind am 11.11. auf den Straßen unterwegs, um den Sessionsstart zu feiern. Auch von außerhalb kommen Jecken. Aber macht sich das auch in den Hotels bemerkbar?24RHEIN hat mit Mathias Johnen, stellvertretendem Geschäftsführer der DEHOGA Nordrhein gesprochen. „Auszugehen ist aber allein aufgrund der Tatsache, dass der 11.11. auf einem Freitag liegt, dass mehr Besucherinnen und Besucher kommen und auch einen längeren Aufenthalt in Köln und dem Umland planen.“ Erste Hotels sind sogar schon ausgebucht. (Update vom 26. Oktober, 10:58 Uhr)

Karneval Köln 2023 kompakt: Stunksitzungen sind zurück

Nicht nur der traditionelle Karneval soll in diesem Jahr wieder groß gefeiert werden: Auch der Stunkkarneval feiert sein Comeback – samt mehreren Stunksitzungen. Der Kartenverkauf für die Stunksitzungen startet am 29. Oktober. Der Ticketpreis liegt zwischen 11,50 Euro und 47,90 Euro. (Update vom 25. Oktober, 15:31 Uhr).

Karneval Köln 2023 kompakt: Feiern Party-Touristen am 11.11. Köln ins Chaos?

Viele Fragen zum 11.11. sind noch offen. Vor allem beim Party-Hotspot an der Zülpicher Straße gibt es noch viele Fragezeichen. Seit Jahren gilt der Bereich als Feier-Zone – auch abseits des Kölner Karnevals. In der letzten Session dann jedoch das traurige Highlight.

Besuchermassen kletterten unkontrolliert über die Absperrungen und verletzten sogar Securitymitarbeiter. Die chaotischen Bilder gingen um die Welt – und schafften es sogar in die New York Times. Köln war sich einig: Das soll sich nicht wiederholen. Doch konkrete Pläne gibt es aktuell dennoch nicht – auch vier Wochen vor dem 11.11.

Am Sicherheitskonzept werde noch immer gearbeitet, erklärt die Stadt auf Nachfrage von 24RHEIN. Aktuell laufen die „finalen Abstimmungen“. Bis dahin bleiben viele Fragen offen. Die Sorge vor Chaos am 11.11. steigt währenddessen weiter. Wann das Sicherheitskonzept der Stadt vorgestellt wird, ist noch immer unklar. Klar ist allerdings: Viel Zeit bleibt nicht mehr.

Karneval Köln kompakt: Mottoschal mit besonderer Botschaft – „Vielfalt, Offenheit, Respekt und Stolz“

Für die besondere Session gibt es auch einen besonderen Mottoschal: Der Mottoschal 2023 ist nämlich im Regenbogen-Design und setzt so ein deutliches Statement. „Im Karneval darf jeder Jeck sein, wer er oder sie sein möchte. Für uns vereint der Karneval Menschen im Herzen, gemeinsam feiern wir das Leben, lachen, singen und schunkeln zusammen“, erklärt der Kostümgigant Deiters. „Der bunte Mottoschal der Session 2022/2023 vereint genau die Themen, die uns Jecken wichtig sind: Vielfalt, Offenheit, Respekt und Stolz.“

Karneval Köln 2023 kompakt: Gibt es Corona-Regeln für den 11.11.?

Aktuell sind keine Corona-Regeln für den Kölner Karneval festgelegt, auch wenn die Inzidenz in Köln derzeit weiter ansteigt. Lediglich einzelne Bars und Kneipen setzen auf zusätzliche Corona-Regeln. In der Bagatelle kann man zum Beispiel am 11.11. nur mitfeiern, wenn man einen negativen Corona-Test vorzeigt – und der darf maximal sechs Stunden alt sein.

Karneval Köln 2023 kompakt: Unzählige Sessionseröffnungen und Partys am 11.11. geplant

Die Session 2023 ist damit wohl wieder die erste Karnevalssession, die ohne strenge Corona-Regeln und abgesagte Veranstaltungen läuft. Am 11.11. steht Köln somit wohl wieder Kopf: Das Feiern, Trinken und Schunkeln geht schon früh morgens los. Ob traditionelle Eröffnungsfeier mit kölschen Bands am Heumarkt, Karnevals-Lieder mitgrölen in der Lieblingskneipe oder auf der Feiermeile die Clubs abklappern – am 11.11. ist einiges los in Köln. 24RHEIN zeigt im Überblick, welche Sessionseröffnungen und Partys zum 11.11. geplant sind.

Karneval Köln kompakt: Prinz Boris I., Bauer Marco und Jungfrau Agrippina sind Kölner Dreigestirn

Auch die Regenten für den Kölner Karneval stehen bereits fest. Prinz Boris I., Bauer Marco und Jungfrau Agrippina sind Kölner Dreigestirn. Am 11.11. sind die drei jedoch noch designiert. Erst bei der Prinzenproklamation Anfang Januar gelten sie offiziell als Karnevalsregenten. Das Sessionsmotto 2023 lautet „200 Jahre Kölner Karneval: Ov krüzz oder quer“. (jw)

Auch interessant