1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Kondomautomat gesprengt und „komplett zerstört“ – Beute bislang noch unklar

Erstellt:

Ein gesprengter Kondomautomat.
Ein Kondomautomat wurde in Hiddenhausen im Kreis Herford von Unbekannten gesprengt (Symbolbild). © Susanne Menzel/dpa

Ein lauter Knall riss am späten Samstagabend eine Frau aus Hiddenhausen aus ihrem Bett. Am nächsten Morgen stellte sie fest: Ein Kondomautomat auf der Straße wurde gesprengt.

Hiddenhausen – Unbekannte haben in Hiddenhausen (Kreis Herford) einen Kondomautomaten gesprengt. Das Gerät sei komplett zerstört worden, teilte die Polizei am Montag mit. Ob die Täter Geld oder auch Kondome erbeuteten, war zunächst unklar. Das „ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen“, so ein Polizeisprecher.

Hiddenhausen: Kondomautomat gesprengt – Polizei sucht Zeugen

Nach Polizeiangaben war eine Anwohnerin am späten Samstagabend (20. November) durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen worden. Sie habe das Geräusch aber nicht zuordnen können. Am nächsten Morgen habe sie dann den zerstörten Automaten vor ihrem Wohnhaus entdeckt. Die Polizei hatte zunächst keine Erkenntnisse, wie das Gerät gesprengt wurde. Es werden Zeugen gesucht. (bs/dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant