1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

BMW-Fahrer rast mit 200 km/h durch Hilden – wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

Erstellt:

Zu Lichtspuren verwischtes Auto.
Die Polizei verfolgte in der vergangenen Nacht einen BMW, der mit 200 km/h durch Hilden raste (Symbolbild). © Frank Rumpenhorst/dpa

Ein BMW-Fahrer raste in der Nacht zum Mittwoch in Hilden mit über 200 km/h vor der Polizei davon. Sein Auto wurde in Düsseldorf gefunden – doch der Mann war weg.

Hilden/Düsseldorf – Spektakuläre Verfolgungsjagd: In Hilden im Kreis Mettmann raste in der vergangenen Nacht ein BMW-Fahrer vor einer Verkehrskontrolle der Polizei davon. Laut Polizeiangaben fuhr er stellenweise mit über 200 km/h durch die Stadt und ignorierte gleich mehrere rote Ampeln.

Hilden: BMW-Fahrer rast mit 200 km/h vor Polizei davon

Die Polizei Mettmann führte in Hilden in der Nacht zum Mittwoch (24. November) eine allgemeine Verkehrskontrolle an der Straße „Diekhaus“ durch. Dort fiel den Beamten ein dunkler 5er-BMW mit einem „jungen Mann mit Baseballkappe“ am Steuer auf, der ebenfalls kontrolliert werden sollte, wie ein Sprecher am Mittwochmorgen mitteilt.

„Doch anstelle seinen Wagen anzuhalten, gab der Mann mit seinem BMW plötzlich Gas und fuhr in hohem Tempo über den Nordring und dann weiter über die Gerresheimer Straße in Richtung Düsseldorf davon, wobei er nicht nur mehrfach rote Ampeln ignorierte, sondern seinen Wagen auch bis auf ein Tempo von rund 200 km/h beschleunigte“, so der Sprecher weiter.

BMW-Fahrer aus Düsseldorf gesucht – er raste mit 200 Sachen durch Hilden

Kurz vor der Ortseinfahrt nach Düsseldorf brach die Polizei die wilde Verfolgungsjagd ab. Die Beamten hatten allerdings das Kennzeichen notiert und die Kollegen in der NRW-Landeshauptstadt informiert. Die Polizei aus Düsseldorf fand dann an der angegebenen Anschrift auch den BMW vor – allerdings ohne Fahrer. Zudem waren die Kennzeichen offenbar „gewaltsam“ entfernt worden.

Im Auto fanden die Polizisten die Baseballkappe sowie eine leere Bierflasche. „Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass es sich bei dem Fahrer auch tatsächlich um den Halter des BMW – einen 31-jährigen Düsseldorfer – handelte. Diesbezüglich dauern die Ermittlungen noch an“, berichtet der Sprecher. Der BMW wurde beschlagnahmt. Gegen den Fahrer wird nun ermittelt. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant