1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Pfefferspray-Attacke in Schule: Zwölf Kinder verletzt

Erstellt:

Ein Rettungswagen im Einsatz.
Mehrere Rettungsfahrzeuge brachten die Schüler aus Hilden in ein Krankenhaus (Symbolbild). © Michael Gstettenbauer / Imago

In einer Schule in Hilden wurden zwölf Kinder durch einen Angriff mit Pfefferspray verletzt. Sie mussten ins Krankenhaus. Ein Täter wurde bislang nicht ermittelt.

Hilden – Ein Unbekannter soll in einer Schule in Hilden (Kreis Mettmann) Pfefferspray versprüht und dabei zwölf Schüler leicht verletzt haben. Nach Angaben der Polizei hielten sich die 12- bis 13-Jährigen am Donnerstagvormittag in einem Treppenhaus in der Schule an der Gerresheimer Straße auf, als sie plötzlich über Atemwegsreizungen klagten. Einsatzkräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

Hilden: Reizgas-Attacke in Schule – Polizei sucht Täter

Ein Tatverdächtiger sei bisher noch nicht ermittelt worden, sagte eine Sprecherin. Die Polizei sucht deshalb nach Zeugen. Ermittelt wird wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung. „Wegen der hohen Anzahl an alarmierten Rettungsfahrzeugen musste die Gerresheimer Straße für die Dauer der Rettungsmaßnahmen im Umfeld des Schulgebäudes gesperrt werden“, berichtet ein Polizeisprecher. (bs/dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant