1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Auto-Explosion in Hürth: Mann stirbt an Brandverletzungen – Feuer selbst verursacht?

Erstellt: Aktualisiert:

Ein abgebranntes und gelöschtes Auto nach einer Explosion in Hürth
Die Ursache für die Explosion ist noch unbekannt. © Mirko Wolf/dpa

Nach der Auto-Explosion in Hürth ist ein Mann im Krankenhaus gestorben. Er hatte zuvor in Flammen gestanden. Offenbar hatte er den Brand selbst verursacht.

Hürth – In Hürth bei Köln ist es am Montagabend zu einer Auto-Explosion gekommen. Dabei war ein Mann in Flammen geraten und anschließend von einen einem Passant wiede gelöscht worden. Jedoch erlag der Mann anschließend im Krankenhaus seinen Verletzungen, wie die Staatsanwaltschaft Köln und die Polizei des Rhein-Erft-Kreises nun bekannt gaben. Nach dem aktuellen Stand soll der Tote den Fahrzeugbrand selbst verursacht haben.

Weiter Details gab die Polizei derweil nicht bekannt. Aktuell würden noch die genauen Umstände, wie zum Tod des Mannes gekommen ist, ermittelt. Noch am Dienstag sollen Zeugen vernommen werden.

Auto-Explosion Hürth: Zwei Autos brennen aus – Passant hilft brennenden Mann mit Feuerlöscher

Gegen 18:15 Uhr am Montagabend hatte die zuständige Polizei einen Notruf einer Zeugin erhalten, die angegeben hatte, dass in der Hermülheimer Straße ein Auto explodiert sein soll. Bei der Ankunft entdeckte die Feuerwehr dann zwei hintereinander stehenden Autos, die beide komplett am brennen waren, heißt es in der Mitteilung.

Ein 55-jähriger Mann, der sich in oder an einem Fahrzeug befunden hatte, erlitt schwere Brandverletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Zuvor war ihm laut Polizei ein 46-jähriger Passant zur Hilfe gekommen war. Als er den brennenden Mann gesehen hatte, soll er zu einer nahegelegenen Bäckerei gelaufen sein und sich einen Feuerlöscher geschnappt haben. Anschließend löschte er diese ab. Bei der Rettungsaktion wurde er ebenfalls verletzt und kam ins Krankenhaus.

Der betroffene Abschnitt ab der Straße „Am Bornbach“ und Einmündung Kampstraße sollte bis Dienstagmorgen für den Verkehr gesperrt bleiben. Die Ursache der Explosion sowie weitere Details waren zunächst nicht bekannt. (os mit ots und dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Text wurde am 3. August um 11:23 Uhr inhaltlich aktualisiert. Neuerung: Der Mann ist an seinen schweren Brandverletzungen verstorben.

Auch interessant