1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Entenfamilie sorgt für Verkehrschaos in Hürth – Polizei streitet zur Hilfe

Erstellt:

Eine von der Polizei Rhein-Erft-Kreis gerettete Entenfamilie.
Die Entenfamilie wurde an einem nahegelegenen See gebracht. © Polizei Rhein-Erft-Kreis

Am Samstag hat eine Entenfamilie in Hürth den Verkehr auf einer viel befahrenen Straße behindert. Die Polizei kam zur Hilfe und brachte sie zu einem nahegelegenen See.

Hürth – Polizisten und Passanten haben auf einer vielbefahrenen Straße in Hürth bei Köln eine Entenschar gerettet. Die Mutter und ihre sieben Küken hätten sich am Samstag offenbar verlaufen und seien orientierungslos über die Fahrbahn gewatschelt, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Hürth: Entenfamilie behindert Verkehr auf Theresienhöhe – Polizei bringt Tiere zum Otto-Maigler-See

Die Entenmutter lief mit ihren sieben Küken gegen 10 Uhr in Höhe des Hürther Bogens die Theresienhöhe entlang und sorgte für eine Verkehrsbehinderung, wie die Polizei erklärt. Offenbar nahmen das aber alle betroffenen Autofahrer wohlwollend und mit einem Schmunzeln hin. Die Retter fingen die Entenfamilie anschließend ein und brachten sie zu dem nahegelegenen Otto-Maigler-See.

In Monheim am Rhein (Kreis Mettmann) hatten sich vor kurzem sieben Entenküken in eine noch gefährlichere Lage gebracht. Die Polizei rettete die verwaisten Tiere von der Autobahn 542. (dpa/lnw)

Auch interessant