1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Hund beißt Mädchen ins Gesicht – sie wollte ihn streicheln

Erstellt:

Ein bellender Schäferhund
In Frechen wurde eine 12-jährige Schülerin von einem Hund ins Gesicht gebissen. (Symbolbild). © IMAGO/CHROMORANGE

Eine Schülerin wurde in Frechen von einem Hund gebissen, nachdem sie ihn streicheln wollte. Jetzt wird nach dem Besitzer gesucht.

Frechen – Am Dienstagabend (27. September 2022) kam es zu einem Vorfall zwischen einem 12-jährigen Mädchen und einem Hund. Laut Polizei war die Schülerin mit ihrer Mutter in Frechen unterwegs gewesen, als sie den Besitzer fragte, ob sie seinen Hund streicheln dürfe. „Ohne jedwede Vorwarnung habe der Hund das Kind dann ins Gesicht gebissen“, heißt es von der Polizei. Doch der Besitzer ging einfach weiter.

Hund beißt Mädchen ins Gesicht: Polizei sucht Besitzer

Nachdem der Hund das Mädchen angegriffen hat, ging der Besitzer weiter. Seine Kontaktdaten hatte er nicht hinterlassen. Das Mädchen wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Mutter der 12-Jährigen, die den Vorfall mitansehen musste, erstattete auf der Polizeiwache Anzeige gegen den Mann.

Nun wird nach dem Besitzer gesucht. Die Polizei ermittelt wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Die Polizei Rhein-Erft-Kreis bittet Zeugen um Mithilfe. Hinweise bitte an 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de.

Im August kam es schon zu einem ähnlichen Vorfall: Ein 17-Jähriger wurde in Königswinter in den Oberschenkel gebissen. Auch hier haute die Besitzerin einfach ab. (spo) Fair und unabhängig informiert, was in Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant