1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mann will Maske im ICE nicht tragen – dann zückt er Schwert

Erstellt: Aktualisiert:

Mitarbeiter der DB Sicherheit gehen neben Polizisten an einem Zug vorbei.
Die Polizei nahm den Maskenverweigerer samt Schwert in Bochum vorläufig fest. © Martin Schutt/dpa

Als sich ein Mann im ICE weigerte eine Maske anzuziehen, zog der 39-Jährige nach der Auseinandersetzung ein täuschend echtes Schwert hervor.

Bochum – In einem ICE von Hamburg-Altona nach München kam es am Dienstag kurz vor dem Halt in Bochum zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Reisenden und einem Maskenverweigerer: Ein Mann soll sich geweigert haben, im Zug eine Maske aufzuziehen. Die Frau hatte ihn auf die Maskenpflicht im Zug hingewiesen. Daraufhin soll er ein täuschend echtes Schwert auf den Tisch vor sich gelegt haben.

Mann zückt ein Schwert im ICE – Polizei rückt an

Der Mann setzte sich nach der verbalen Auseinandersetzung in andere eine Sitzgruppe, die nur wenige Meter von der Reisenden entfernt war. „Demonstrativ, habe der gebürtige Berliner dann ein Schwert vor sich auf den Tisch gelegt“, teilt die Polizei mit. Demnach habe sich die 51-Jährige von dem Mann bedroht gefühlt. Sie informierte daraufhin den Zugbegleiter, der die Bundespolizei verständigte.

Mann will keine Maske im ICE tragen und zückt ein Schwert – Festnahme in Bochum

Als der ICE am Hauptbahnhof in Bochum hielt, waren bereits Polizeikräfte vor Ort, die den 39-jährigen Berliner samt Schwert vorläufig festnahmen. Bei genauerer Betrachtung stellten die Polizisten jedoch fest, dass es sich bei dem Schwert um ein Spielzeugschwert aus Plastik handelte. Trotz allem wurde es von der Polizei sichergestellt. Gegen den Mann soll nun ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung eingeleitet.

Durch den Vorfall verspätete sich der ICE 519 um circa 40 Minuten.

Auch im August gab es einen Zwischenfall, bei dem ein Mann und seine Frau im ICE randalierten und eine Getränkedose auf eine Frau schleuderten. (spo/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant