1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Booster-Impfung auch bald samstags? Aktion in Arztpraxen

Erstellt:

Von: Stefanie Knupp

Flasche des Impfstoffes Biontech-Pfizer in einem Impfzentrum in Essen als Symbolbild.
In Bochum erfolgt die dritte Impfung gegen das Coronavirus mit dem Biontech Impfstoff. (Symbolbild) © Rupert Oberhäuser/Imago

Die KV Nordrhein kündigt an, dass einige Arztpraxen im Advent auch samstags Impfen werden. Das NRW-Gesundheitsministerium habe den „Impf-Advent“ ausgerufen.

Köln/Düsseldorf – Impfen, Impfen, Impfen! So könnte das Motto des Landes Nordrhein-Westfalen aktuell lauten. Allerorten wird geimpft und geboostert, was das Zeug hält. Vor allem die Nachfrage nach den Corona-Auffrischungsimpfungen ist hoch. Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) kündigte an, dass viele niedergelassene Ärzte jetzt sogar am Wochenende impfen wollen.

„In Sachen Booster-Impfungen stehen den nordrheinischen Praxen nach Ansicht von KVNO-Chef Frank Bergmann impfintensive Wochen bevor“, heißt es in einer Pressemitteilung der Vereinigung. Das NRW-Gesundheitsministerium hab in dieser Woche bereits per Erlass den „Impf-Advent“ ausgerufen, hieß es weiter.

Boosterimpfungen: „Impf-Advent“ – Ärzte wollen samstags boostern

Demnach soll es noch mehr Impf-Aktionen in den einzelnen Kommunen geben. Da ziehen wohl auch die Ärzte der KVNO mit, die laut Bergmann „sicherlich die Freitagnachmittage und die Adventssamstage nutzen“, um sowohl ihre eigenen als auch andere Patienten dann die Booster-Impfung zu geben.

Die KVNO ermuntert ihre Mitglieder „sich zu zentralen Schwerpunktpraxen zusammenzuschließen und gemeinsam bei Bedarf auch in anderen Räumlichkeiten als den eigenen Praxen Impfangebote zu machen.“ Welche Praxen mitmachen, ist noch nicht bekannt. Die Kassenärztliche Vereinigung will in den nächsten Tagen eine Liste mit entsprechenden Angeboten erstellen und veröffentlichen.

Corona-Impfung NRW: 80 Prozent in Praxen verabreicht

Offenbar gehen Impfwillige im Bereich Nordrhein für den Piks lieber in die Arztpraxis als zu einem mobilen Angebot. Das geht aus Daten des KV Impfmonitors hervor. Demnach wurden in den letzten drei Wochen 80 Prozent aller Corona-Impfungen in Arztpraxen durchgeführt. In der Kalenderwoche 45 (8. bis 14. November) wurden insgesamt 171.020 Impfungen durchgeführt (davon 133.504 in Praxen) – das ist der höchste Wert seit Schließung der großen Impfzentren Ende September.

Booster-Impfung: Weitere Informationen und Orte

Die Kommunen in NRW bauen ihre Impfangebote immer weiter aus. In den meisten Städten gibt es mobile Impf-Stellen, die regelmäßig alle drei Impfungen anbieten.

(sk) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant