1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Kreis Düren: Unbekannte giftige Substanz auf Bauernhof – drei Menschen verletzt

Erstellt:

Feuerwehr bei einem Großeinsatz.
In Inden kam es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr Kreis Düren (Symbolbild). © Philipp Mann/IMAGO

Im Kreis Düren kam es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr: Auf einem alten Bauernhof in Inden entzündete sich ein Metallpulver und Kunststoff zu einer giftigen Substanz.

Köln/Inden – Eine zunächst unbekannte giftige Substanz auf dem Gelände eines alten Bauernhofes in Inden (Kreis Düren) hat zahlreiche Feuerwehrkräfte in Schutzanzügen und unter Atemschutz auf den Plan gerufen. Wie der Sprecher der Feuerwehr Kreis Düren mitteilte, waren am Donnerstagnachmittag bei Flexarbeiten in einer alten Scheune ein Metallpulver und etwas Kunststoff entzündet worden – als die Substanz mit Luft in Verbindung kam, reagierte sie sofort. Drei Menschen, die bei den Aufräumarbeiten mit dem Gemisch in Kontakt kamen, wurden leicht verletzt und mit Atemreizungen in Krankenhäuser gebracht.

Inden: Giftige Substands auf Bauernhof – drei Menschen verletzt

Rund 100 Feuerwehrleute rückten mit einem ABC-, einem Mess- und einem Dekontaminationszug an. Um die giftige Substanz zu ermitteln, kam auch die Analytische Taskforce, eine Spezialeinheit der Feuerwehr Köln zur Erkennung und Bekämpfung biologischer, chemischer und radiologischer Gefahren dazu. Nach der Untersuchung gab es Entwarnung: Von der Substanz ging nach Angaben der Feuerwehr keine größere Gefahr aus. Während des Einsatzes mussten zehn Anwohner vorübergehend ihre Häuser verlassen, auch der Ortsdurchgang war gesperrt. (jaw/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant