1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Iserlohn: Betrug in Apotheke – ungeimpfte Frau zeigt falschen Impfausweis vor

Erstellt:

Ein Impfausweis, in dem die Corona-Impfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca vermerkt ist, liegt in einer Arztpraxis.
Mit einem gefälschten Impfausweis wollte sich eine Frau einen digitalen Impfpass erschleichen (Symbolbild) © Hannibal Hanschke/dpa

In einer Apotheke in Iserlohn wurde eine dreiste Betrugsmasche aufgedeckt: Eine Ungeimpfte versuchte mit gefälschtem Impfausweis einen digitalen Impfpass zu bekommen.

Iserlohn – Eine Frau hat in einer Apotheke in Iserlohn (Märkischer Kreis) mit einer gefälschten Chargennummer versucht, sich einen digitalen Impfpass ausstellen zu lassen. Sie zeigte laut Angaben der Polizei von Dienstag dafür ihren Personalausweis und den gelben Impfausweis vor.

Iserlohn: Betrug in Apotheke – ungeimpfte Frau zeigt falschen Impfausweis vor

Die Mitarbeiterin bemerkte demnach aber, dass mit dem Aufkleber im Pass etwas nicht stimmte und brachte schließlich „in Erfahrung, dass diese Chargennummer nicht vergeben wurde“. Die Frau habe am Montag dann zugegeben, nicht geimpft zu sein. Sie erwarte nun eine Anzeige wegen Betrugs, wie die Polizei weiter mitteilte.(dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant