1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Kurioser Überfall in Kaarst: Kassierer schlägt Räuber mit Wischmopp in die Flucht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Frau wischt den Boden.
So oder so ähnlich sah wohl der „Retter in der Not“ aus. © IMAGO/Westend61

In Kaarst hat ein Tankstellen-Angestellter einen Raubversuch mit einem Wischmopp abgewehrt. Die Angreifer hatten den 49-Jährigen zuvor mit eine Bierflasche geschlagen.

Kaarst – Die Angreifer schlugen ihn mit einer Bierflasche – doch das Opfer revanchierte sich mit einem Wischmopp. Ein beherzter Tankstellen-Mitarbeiter hat in Kaarst gleich drei Männer mit dem Putzlumpen in die Flucht geschlagen, wie die Polizei in Neuss am Dienstag berichtete. Bei Troisdorf hatte eine Gruppe Jugendlicher am Wochenende nicht so viel Glück.

Kaarst: Räuber schlagen Kassierer mit Bierflasche – Junge Täter auf der Flucht

Die Maskierten hätten von dem 49-Jährigen zuvor Geld verlangt und ihn mit der Flasche geschlagen. Doch dann kam der Feudel zum Einsatz, der entweder so übelriechend oder furchteinflößend war, dass die Täter ohne Beute flüchteten. Andere Tankstellen-Räuber bei Bergheim waren am Wochenende ähnlich „erfolgreich“ und kamen mit ihrem Diebesgut nicht besonders weit.

Laut Pressemitteilung sind alle Männer ca. 16 bis 20 Jahre alt. Einer trug eine schwarzen Daunenjacke, ein Zweiter eine schwarze Jacke mit einem großen, weißen, leuchtenden Punkt auf der Kapuze und eine zerschnittene Jeans. Der dritte Angreifer war mit einer schwarze Jacke mit einem rot-weißen Längsstrich auf der Kapuze und einem auffallend gelben Embleme bekleidet. Das Neusser Kriminalkommissariat 23 bittet Zeugen entsprechende Hinweise der Kriminalpolizei unter 02131 300-0 zu melden. (os mit dpa)

Auch interessant