1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Vermisstensuche nach Mutter und Baby aus Kamen erfolgreich

Erstellt:

Seit dem 14. November wurden eine Frau und ihre Tochter aus Kamen vermisst. Jetzt gibt es Entwarnung. Sie wurden wohlbehalten angetroffen.

Update vom 24. November, 13:59 Uhr: Gute Nachrichten aus Kamen: Die 23 Jahre alte Mutter und ihre kleine Tochter, die seit dem 14. November als vermisst galten, sind wieder aufgetaucht. „Mutter und Kind konnten wohlbehalten angetroffen werden. Derzeit sind keine weiteren polizeilichen Maßnahmen erforderlich“, teilt die Polizei am Donnerstag (24. November) mit. Die Fahndung ist damit eingestellt.

Erstmeldung:

Mutter und Baby aus Kamen vermisst – sie könnten in Gefahr sein

Kamen – Wer hat diese Frau und ihr Kind gesehen? Die 23-Jährige ist am Montagnachmittag (14. November) gegen 15 Uhr mit ihrer Tochter aus einer Mutter-Kind-Einrichtung in Kamen bei Dortmund verschwunden, teilte die Polizei am Freitag (18. November) mit. „Eine psychische Ausnahmesituation sowie eine Kindeswohlgefährdung können nicht ausgeschlossen werden“, sagte ein Sprecher. Die Polizei sucht deshalb nun per Foto-Fahndung nach den beiden.

Ein Einsatzwagen der Polizei steht mit Blaulicht auf einer Straße.
Die Mutter und ihr Kind wurden wieder aufgefunden (Symbolbild). © Jan Woitas/dpa

Kamen: Frau (23) und Baby vermisst – so soll die Mutter aussehen

Da die 23-Jährige und ihre Tochter seit Tagen nicht gefunden werden konnten, bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen kann, soll sich telefonisch unter der Nummer 02307-921 3220 bei der Polizeiwache Kamen melden.

Seit Anfang November wird auch ein 27-Jähriger aus dem naheliegenden Bergkamen vermisst. Er wollte seinen Renault Clio tanken – und kehrte danach nicht mehr nach Hause zurück. (os mit ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant