1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Kanu-Drama: Eltern und Tochter aus Wuppertal sterben in den Niederlanden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Peters

Kanufahrt von deutscher Familie in Niederlanden endet tragisch
Das Mädchen (7) konnte gerettet werden. Für ihre Schwester und den Eltern kam jede Hilfe zu spät. © dpa/ANP | News United

Drama um eine Familie aus Wuppertal. Eine Kanutour in den Sommerferien in den Niederlanden endete für die Eltern und ein Kind (5) tödlich. Eine Tochter (7) hat überlebt.

Biddinghuizen (Niederlande) – Kanu-Drama um vierköpfige Familie aus Wuppertal (Nordrhein-Westfalen). Am Donnerstagnachmittag, 21. Juli 2022, werden gegen 15:00 Uhr niederländische Einsatzkräfte in das Dorf Biddinghuizen (6295 Einwohner) alarmiert. Anrufer berichten von einem siebenjährigen Mädchen, das im Wasser treibt und Hilfe benötigt.

Kanu-Drama in den Niederlanden: Mutter, Vater und Kind (5) aus Wuppertal (NRW) sterben – Tochter (7) überlebt

Sofort eilen diverse Einsatzkräfte zum gemeldeten Einsatzort am Veluwemeer. Schnell können die Retter das kleine Mädchen aus der lebensgefährlichen Situation retten. Allerdings wird schnell klar, dass noch drei weitere Personen vermisst werden. Das Kanu, mit der die vierköpfige Familie unterwegs war, ist offenbar gekentert. Medienberichten zufolge sollen alle Beteiligten keine Rettungswesten getragen haben.

Kanu-Drama in den Niederlanden: Leichen von Eltern und Tochter geborgen – Ermittlungen eingestellt

Sofort beginnt ein Großeinsatz. Auch die niederländische Küstenwache ist involviert. Wenig später, gegen 15:40 Uhr, finden Retter den leblosen Körper der 32-jährigen Mutter im Wasser. Unmittelbar haben Rettungskräfte versucht, die Frau wiederzubeleben.

Allerdings ohne Erfolg. Sie verstarb noch vor Ort. Auch der 42-jährige Vater der Familie wurde von den Rettungskräften aus dem See geborgen. Später am Abend musste die Suche nach dem noch vermissten fünfjährigen Mädchen zunächst abgebrochen werden. Als die Suche allerdings am Freitagmorgen, 22. Juli 2022, wieder aufgenommen wurde, haben Retter auch die Leiche des kleinen Mädchens gefunden.

Bei den Ermittlungen haben die niederländischen Behörden festgestellt, dass es sich um ein Unfall handelt. Am Kanu selbst waren keine Spuren festzustellen, die auf eine Fremdeinwirkung oder eine Straftat schließen könnten. Aufgrund dessen wird eine strafrechtliche Untersuchung des Falles nicht eingeleitet. (sp) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant