1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Kerpen: Schüler (15) liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei – wohl auf Drogen

Erstellt:

Ein zu Lichtspuren verwischtes Auto.
Der 15-Jährige verstieß gegen mehrere Verkehrsregeln. (Symbolbild) © Frank Rumpenhorst/dpa

Wohl auf Drogen: Ein 15-Jähriger hat sich in Kerpen mit der Polizei eine Verfolgungsjagd geliefert. Er war durch Rasen aufgefallen und nicht alleine unterwegs.

Kerpen – In Kerpen bei Köln hat sich am Donnerstagnachmittag (10. März) ein 15-jähriger Autofahrer eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Einem Zeugen war der Mercedes aufgefallen, weil er deutlich zu schnell durch die Innenstadt fuhr, wie die Polizei Rhein-Erft-Kreis am Freitag mitteilte.

Verfolgungsjagd in Kerpen: Stau stoppte den 15-Jährigen – Mercedes beschlagnahmt

Als die alarmierten Beamten das Auto anhalten wollten, gab der Schüler Gas und raste davon. Dabei beging er laut Polizei zahlreiche Verkehrsverstöße. Als er wegen eines Staus stoppen musste, sei er ausgestiegen und weggerannt. Kurz darauf konnten Beamte ihn auf einem Feldweg festnehmen.

Im Wagen saßen noch ein 17-jähriger Jugendlicher und eine 19-jährige Frau. Da bei dem 15-Jährigen Hinweise auf Drogenkonsum vorgelegen hätten, sei ihm eine Blutprobe entnommen worden. Anschließend wurde der Wagen die Mobiltelefone der drei Beteiligten beschlagnahmten. Der Mercedes gehörte einem Familienmitglied des Fahrers. (os mit ots/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant