1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Kirmes Altenessen (Essen): Öffnungszeiten, Attraktionen und Corona-Regeln im Überblick

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Ausschnitte aus Kirmesgeschäften Kirmes- und Volksfeststände mit bunter Dekoration und Verkaufsgegenständen
Die Kirmes in Essen fand zuletzt am Kupferdreh statt. © Gottfried Czepluch/Imago

Am 17. September startet in Essen die Kirmes auf dem Marktplatz im Stadtteil Altenessen. Infos zu Öffnungszeiten, Attraktionen und Corona-Regeln im Überblick.

Essen – Essen darf sich über seine nächste Kirmes freuen: Ab Freitag (17. September) bekommen die Menschen im Stadtteil Altenessen drei Tage lang Fahrgeschäfte und Zuckerwatte geboten. Die Herbstkirmes wird das ganze Wochenende bis Sonntagabend (19. September) am Marktplatz stattfinden.

Essen: Drei Tage Kirmes in Altenessen – Öffnungszeiten und Eintritt

Der Schaustellerverband in Essen tourt bereits seit dem Sommer wieder durch die ganze Stadt. Nach der Kirmes im Stadtteil Kupferdreh ist nun Altenessen dran. Das ganze Wochenende wird die Herbstkirmes auf dem Marktplatz direkt am Allee Center stattfinden. Los geht es am Freitag um 16 Uhr, direkt nach dem Markt. Die Attraktionen werden dabei bis spätabends geöffnet sein: Freitag und Samstag bis 23 Uhr, am Sonntag bis 22 Uhr. Eintritt muss dabei nicht bezahlt werden.

Die Kirmes in Altenessen ist dabei Teil des großen Stadtteilfestes. Deshalb wird es im ganzen Viertel diverse Verkaufsstände und auch einen verkaufsoffenen Sonntag geben. Bei dem 25-jährigen Jubiläum wird auf drei Bühnen auch ein Musikprogramm geboten.

Kirmes Essen: Attraktionen in Altenessen im Überblick

Wie übliche werden den Kirmes-Besuchern etliche Attraktionen.

Zusätzlich gibt es auch diverse Essens- und Getränke-Stände. Neben Süßigkeiten werden beim Grillhaus auch herzhafte Dinge wie Pommes, Bratwurst oder Spießbraten angeboten. Wer sich auch mal etwas länger hinsetzen möchte, kann dies im Biergarten tun.

Kirmes Essen: Diese Corona-Regeln gelten in Altenessen

Bei der Herbstkirmes in Essen gilt aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW die „3G“-Regel. Somit dürfen nur Geimpfte, Genesene oder Getestete auf das Gelände. Dies wird stichprobenartig überprüft werden. Ansonsten gelten die üblichen AHA-Regeln mit 1,5 Metern Mindestabstand. In Warteschlangen beim Bestellen von Essen und Getränken sowie bei allen Kassen gilt eine Maskenpflicht, auf dem restlichen Gelände aber nicht. Die maximale Besucherzahl liegt bei 2500 Menschen.

Kirmes Essen: Anfahrt mit Auto und ÖPNV

Die Anfahrt zur Herbstkirmes in Essen ist sowohl mit dem Auto als auch den ÖPNV möglich. Aufgrund des naheliegenden Allee-Centers gibt es auch genügend Parkmöglichkeiten. Vor allem am Sonntag dürfte aber wegen der geöffneten Geschäfte die Anfahrt mit der Stadtbahn sinnvoll sein. Sowohl die U11 als auch U17 fahren unter anderem vom Hauptbahnhof Essen zur Haltestelle Altenessen Mitte, die direkt um die Ecke liegt.

In ganz Nordrhein-Westfalen finden aktuell einige Kirmessen statt. Unter anderem läuft auch noch bis Sonntag die Herbstkirmes Düsseldorf oder die Kirmes Solingen. (os) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant