1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Kirmes Oberhausen noch bis 13. September – alle Infos im Überblick

Erstellt: Aktualisiert:

Menschen fahren in einem Autoscooter.
Auch einen Autoscooter soll es bei der Kirmes in Oberhausen geben (Symbolbild). © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Die Kirmes in Oberhausen startet am 10. September. Der Eintritt ist frei, doch Besucher der „Kröößkirmes“ müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Alle Infos im Überblick.

Oberhausen – Gute Nachrichten für alle Kirmes-Fans in Oberhausen: Die traditionelle „Kröößkirmes“ im Stadtteil Schmachtendorf findet in diesem Jahr wieder statt. 2020 musste die Kirmes noch aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Jetzt gab es „grünes Licht“ für die Veranstalter.

Kirmes Oberhausen: „Kröößkirmes“ vom 10 bis zum 13. September

Kirmes in Oberhausen: Rummel ohne vorherigen Ticketkauf

Kröößkirmes in Oberhausen-Schmachtendorf

Die Kröößkirmes im Oberhausener Stadtteil Schmachtendorf hat große Tradition. Die Kirmes wird bereits seit rund 200 Jahren veranstaltet. „Der Name leitet sich ab von einem Kompott aus Äpfeln und Pflaumen, der speziell zu dieser Zeit von vielen Familien im Dorf eingemacht wurde“, heißt es vonseiten der Interessengemeinschaft (IG) Schmachtendorf e.V., die als Mitveranstalter der Kirmes tätig ist. „Der Überlieferung nach wurde das Eingemachte einst zur Kirmeszeit als süße Leckerei serviert. Heute werden immer noch leckere Äpfel auf der Kirmes angeboten, diese sind jedoch mittlerweile kandiert.“

Die Kröößkirmes in Oberhausen ist eine klassische Kirmes und verlangt daher keinen Eintritt. Anders, als die zuletzt sehr beliebt gewordenen Pop-up-Freizeitparks, die vielerorts als eine Art „Kirmes-Ersatz“ fungierten. Dazu gehörten beispielsweise „Happy Colonia“ in Köln oder die immer noch laufende „MoFun“ in Moers. Dort mussten im Vorfeld Tickets für einen Besuch gekauft werden. Das fällt bei der Kirmes in Oberhausen weg.

Kröößkirmes Oberhausen: Fahrgeschäfte und Attraktionen

Die Kirmes soll im Hinblick auf die Fahrgeschäfte eher traditionell angehaucht sein. So soll es unter anderem einen Autoscooter, eine „Raupenbahn“ und das Karussell „Disco Dancer“ geben, wie Stadtsprecher Martin Berger gegenüber 24RHEIN berichtet. Natürlich gehören auch verschiedene Buden mit Essen und Getränken zum Portfolio. Zum Start am 10. September wird es zudem auch wieder ein Feuerwerk geben, das voraussichtlich um 21 Uhr starten wird.

Kirmes Oberhausen: Diese Corona-Regeln gelten auf der „Kröößkirmes“

Wer die Kröößkirmes in Oberhausen besuchen möchte, muss entweder vollständig geimpft, von einer Corona-Erkrankung genesen oder negativ getestet sein. Die Veranstalter haben sich für den Schritt entschieden, obwohl die Kirmes für unter 2500 Personen gleichzeitig angemeldet ist. Verpflichtend ist diese 3G-Regel eigentlich erst bei mehr als 2500 Besuchern. So veranstaltet die Stadt Solingen beispielsweise ab Freitag (10. September) eine Kirmes ohne 3G-Regel.

Eine Personenbegrenzung ist in Oberhausen hingegen nicht geplant. „Aus den Erfahrungswerten der letzten Jahre ist mit nicht mehr als 500 Personen gleichzeitig zu rechnen“, erklärt der Berger. Das Gelände wird nicht eingezäunt und es soll stichprobenartige Kontrollen der 3G-Regel geben.

Eine Maske muss auf dem Kirmesgelände in den meisten Fällen nicht getragen werden, dennoch gilt in bestimmten Situationen, zum Beispiel beim Anstehen in Warteschlangen oder unmittelbar an Verkaufsständen, die Maskenpflicht. „Zusätzlich werden ausreichend Stellen zur ‚Handdesinfektion‘ eingerichtet“, sagt der Stadtsprecher.

Oberhausen: Auch Weinfest und verkaufsoffener Sonntag zur Kirmes

Ganz traditionell wird es in diesem Jahr zur Kirmes in Schmachtendorf auch wieder das Weinfest (Samstag, 11. September) und den verkaufsoffenen Sonntag (12. September) geben. Das Weinfest funktioniert als Weinstraße durch Schmachtendorf. Der verkaufsoffene Sonntag lädt zwischen 13 und 18 Uhr zudem zum Bummeln und Shoppen in dem Stadtteil von Oberhausen ein. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant