1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Kleve: Geiselnahme im Gefängnis – Mann zu weiteren acht Jahren verurteilt

Erstellt:

Ein Streifenwagen vor der Justizvollzugsanstalt Geldern.
Der Häftling nahm im September 2020 in der JVA Geldern einen Justizbeamten als Geisel (Symbolbild). © Justin Brosch / Imago

Im September 2020 nahm ein Häftling der JVA Geldern einen Justizbeamten als Geisel und verletzte ihn mit einem Messer. Heute wurde der Mann erneut verurteilt.

Kleve – Wegen einer Geiselnahme in der JVA Geldern (Kreis Kleve) hat das Landgericht Kleve einen 32 Jahre alten Häftling am Donnerstag zu weiteren acht Jahren Gefängnis verurteilt. Das teilte das Gericht mit. Zudem ging es um gefährliche Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Die Geisel hatte eine Schnittverletzung erlitten, als der Täter überwältigt worden war. Das Gericht ordnete Sicherungsverwahrung an. Aus seinen früheren Strafen – unter anderem wegen versuchten Totschlags – muss der Mann noch sechs Jahre verbüßen.

Kleve: Mann nahm Justizbeamten in JVA Geldern als Geisel

Geiselnahme im Gefängnis: Das war passiert

Der Mann hat am 2. September 2020 einen damals 51 Jahre alten Justizbeamten in der Druckerei der JVA Geldern mit einem Messer bedroht. «Ich steche Sie ab, ich steche Sie ab, ich will zu meiner Familie», soll er dabei laut Anklage gesagt haben. Bis in den Innenhof der Anstalt verschleppte der 32-Jährige den Beamten. Dort sei der Angreifer überwältigt worden.

Mindestens acht der an der Fixierung des Angeklagten beteiligten Justizvollzugsbeamten wurden laut Gericht bei dem Zugriff verletzt, zwei der Beamten seien nach wie vor dienstunfähig. Der Häftling war an das Messer gelangt, weil er vorgegeben hatte, eine Wunde versorgen zu wollen. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant