Köln: Polizei hält Seniorin auf

Polizei Köln stoppt 73-jährige Geisterfahrerin auf der A3 – Ausweichmanöver retten Leben

+
Polizei stoppt Geisterfahrerin – Ausweichmanöver der anderen Fahrer verhindern Schlimmeres. (Archivbild)
  • schließen

Die Polizei stoppte eine 74-jährige VW-Fahrerin. Die Seniorin war als Geisterfahrerin auf der A3 unterwegs.

  • Eine Geisterfahrerin war auf der A3 unterwegs
  • Die Polizei Köln erhielt mehrere Notrufe zu der Geisterfahrerin
  • Mehrere Autofahrer der A3 konnten einen Unfall nur durch Ausweichmanöver entgehen

Köln/Königsforst – Die Polizei konnte am 18. November vermutlich im letzten Augenblick einen schrecklichen Unfall verhindern. Um kurz nach zwei Uhr nachts stoppte die Polizei eine 74-jährige VW-Fahrerin, berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung. Die Frau war als Geisterfahrerin auf der A3 in Richtung Oberhausen unterwegs – jedoch auf der Fahrbahn in Richtung Frankfurt. Die Seniorin fuhr demnach die A3 als Geisterfahrerin entlang. Erst kurz vor der Tank- und Raststelle Königsforst-West gelang es den Autobahnpolizisten die Geisterfahrerin zu bremsen.

Zusammenstöße auf der A3 verhindert - Polizei Köln beschlagnahmt Führerschein der Geisterfahrerin

Dabei kam es bereits zu brenzligen Situationen. Entgegenkommende Autofahrer verhinderten durch rasante Ausweichmanöver Zusammenstöße mit der VW-Fahrerin. Bis die Polizisten die Geisterfahrerin stoppen konnten, erreichten bereits mehrere Notrufe die Autobahnpolizei. Erst kürzlich hatte die Polizei einen Einsatz mit einer Fahrerin. Als die Beamten die 74-jährige VW-Fahrerin anhielten, beschlagnahmte die Polizei den Führerschein der Seniorin. Das Führen von Kraftfahrzeugen sei der Geisterfahrerin nun untersagt, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Nun ermittelt die Polizei Köln wegen die Straftat.

Damit ist der A3-Vorfall nicht abgeschlossen – Polizei Köln bittet um Mithilfe

Im Rahmen des Vorfalls bittet die Polizei Köln nun um Mithilfe. Denn die Beamten sind auf der Suche nach Zeugen der Geisterfahrt. Dabei richtet sich die Polizei vor allem an die Autofahrer, die der Geisterfahrerin ausweichen mussten. Die Polizei Köln ist für die Zeugen unter der Rufnummer 0221-229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de an das Verkehrskommissariats 4 zu wenden. Ebenfalls können Sie helfen, wenn Sie diese Meldung per WhatsApp, Facebook oder E-Mail verbreiten. (jw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion