1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Vodafone-Störung in Königswinter behoben – 900 Haushalte waren betroffen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Das Logo von Vodafone.
Vodafone-Kunden in Königswinter sind aktuell von einer Störung betroffen. (Symbolbild) © Michael Gstettenbauer/Imago

Vodafone-Kunden in Königswinter waren von einer Störung betroffen. Rund 900 Haushalte hatten zeitweise weder Internet noch Telefon und Fernsehen. Das Problem wurde behoben.

Update vom 9. Juni, 17:02 Uhr: Die Vodafone-Störung in Königswinter, von der rund 900 Haushalte betroffen waren, wurde inzwischen behoben. Das teilte Vodafone gegenüber 24RHEIN mit. „Der Energieversorger hat die Anbindung unserer beiden lokalen Betriebsstellen in Königswinter an das Stromnetz wieder hergestellt. Beide Betriebsstellen arbeiten seit 16:14 Uhr wieder in gewohnter Qualität“, so ein Vodafone-Sprecher. Die Störung sei damit behoben und alle betroffenen Vodafone-Kunden sollten nun wieder vollen Zugriff auf Internet, Telefon und Fernsehen haben.

Vodafone-Störung in Königswinter – 900 Haushalte betroffen

Erstmeldung vom 9. Juni, 13:23 Uhr: Königswinter – Kunden des Netzbetreibers Vodafone in Königswinter sind seit dem späten Dienstagabend (8. Juni) von einer größeren Störung betroffen. Zeitweise hatten rund 900 Haushalte kein Internet, Telefon oder Fernsehen. Das hat Vodafone gegenüber 24RHEIN bestätigt.

Vodafone-Störung in Königswinter: Grund ist eine unterbrochene Stromzufuhr

Wie ein Vodafone-Sprecher mitteilt, trat die Störung am Dienstagabend gegen 23:20 Uhr auf. „Betroffen waren in der Spitze bis zu 900 Vodafone-Kunden. Aktuell sind noch 300 Haushalte vom Kabelnetz abgeschnitten“, so der Unternehmenssprecher am Mittwochmittag. Grund für die Störung ist offenbar ein Anbindungsfehler auf dem Kabelstrang, über den die 900 betroffenen Haushalte in Königswinter (Rhein-Sieg-Kreis) versorgt werden.

„Konkret ist die Stromzufuhr unserer beiden lokalen Betriebsstellen unterbrochen. Unsere Technik-Spezialisten arbeiten mit Hochdruck an der Reparatur“, heißt es auf 24RHEIN-Anfrage. Allerdings seien die Arbeiten in der Planung und Ausführung sehr aufwendig. Die Techniker können die Anbindung nur durch Tiefbauarbeiten wiederherstellen. „Durch eine provisorische Stromversorgung konnten wir aber bereits 600 Haushalte heute Morgen gegen 9 Uhr wieder an das Kabelnetz anschließen“, berichtet der Vodafone-Sprecher.

Vodafone-Störung in Königswinter: Netzbetreiber arbeitet mit Hochdruck am Problem

Der Netzbetreiber bittet seine betroffenen Kunden um Entschuldigung und die weiterhin abgeschnittenen 300 Haushalte um Geduld: „Uns ist bewusst, dass es hier nicht nur um die Wiederherstellung einer Zufuhrstrecke geht, sondern um Kunden, die – in Zeiten von Homeoffice und Home-Schooling – klare Kommunikationsbedürfnisse haben und den Anschluss an das Glasfaserkabelnetz von Vodafone wünschen und benötigen.“ Das Unternehmen setze „alles Menschenmögliche daran“, um die Störung und die damit zusammenhängenden Probleme schnellstmöglich zu beseitigen. (bs)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant