1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Koffer samt Tablet aus ICE geklaut – als es in anderer Stadt auftaucht, ist Fall klar

Erstellt:

Ein Reißender steht mit Koffer am Bahnsteig, während ein ICE einfährt.
Gepäckablagen in Zügen sind beliebte Anlaufpunkte für Diebe. © Arne Dedert/dpa

Einer Frau wurde ihr Koffer aus der Gepäckablage eines ICE gestohlen. Ein Tablet verhinderte, dass die Täter entkommen konnten.

Dortmund – Eine 58-jährige Frau meldete am Mittwoch (23. November) gegen 10:15 Uhr der Bundespolizei am Hauptbahnhof Dortmund, dass ihr Koffer während Ihrer Fahrt mit dem ICE 545 der Deutschen Bahn von Köln nach Berlin gestohlen wurde. Der Wert des Koffers: ganze 1.400 Euro. Diesen habe die Berlinerin in der Gepäckablage verstaut und sich im Anschluss einen Sitzplatz gesucht. Erst als der Zug in Duisburg hielt, sei der Frau aufgefallen, dass ihr Koffer nicht mehr dort lag, wie die Polizei erklärt. Die 58-Jährige rief in der Folge die Hotline der Bundespolizei an, welche sie an die nächste Dienststelle der Bundespolizei verwies.

Diebstahl im ICE: Zeugin beobachtete Männer

Einer Zeugin waren im Verlauf der Fahrt zwei Männer aufgefallen, welche sich auffällig verhalten haben sollen. Diese hätten das Abteil während der Fahrt verlassen und seien zwischen den Haltepunkten Düsseldorf Hauptbahnhof und Flughafen Düsseldorf wieder zurückgekehrt. „Dabei habe der jüngere Mann zunächst unmittelbar hinter der geschädigten Frau Platz genommen, habe sich dann jedoch eine längere Zeit an dem Gepäckablagefach aufgehalten“, so die Polizei Dortmund unter Berufung auf die 36-jährige Zeugin. Kurz darauf hätten die Unbekannten das Zugabteil verlassen.

Koffer aus ICE gestohlen: Ein Detail bringt die Polizei auf die Spur

Doch die Täter haben die Rechnung dabei ohne den Fortschritt der Technik gemacht: Die Geschädigte wies die Bundespolizisten darauf hin, dass sich ein Tablet im gestohlenen Gepäck befindet. Und ein Feature darauf: Man kann es orten – und damit auch die Täter samt Diebesgut. „Dabei stellte sich heraus, dass sich der Koffer am Hauptbahnhof Neuss befinden soll“, wie die Bundespolizeiinspektion Dortmund erklärt.

Die Polizisten informierten deshalb unmittelbar die Bundespolizei Düsseldorf. Diese fanden schließlich einen 19-jährigen Mann, der ein Tablet mit sich führte, wie die Polizei mitteilt. Dabei machte ein Fakt den jungen Mann verdächtig: Er konnte das elektronische Gerät nicht entsperren. Und tatsächlich: „Es stellte sich wenig später heraus, dass es sich bei dem aufgefundenen Elektrogerät um das Eigentum der 58-Jährigen handelte“, so die Polizei. Das Diebesgut wurde sichergestellt und der bestohlenen Frau in Düsseldorf zurückgegeben. Gegen den jungen Mann aus Weeze wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahl eingeleitet.

Diebstahl in Zügen ist dabei keine Seltenheit. Noch in diesem Monat wurden zwei Männer in Köln dabei erwischt, wie sie sich am geschlossenen Bordbistro bedienen. (mg) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant