1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Krefeld: Siebenjähriger rettet sich aus brennender Wohnung

Erstellt:

Ein Feuerwehrwagen aus Düsseldorf.
In Krefeld hat sich ein siebenjähriger Junge aus einer brennenden Wohnung gerettet (Symbolbild). © Michael Gstettenbauer/IMAGO

Ein Junge hat sich in Krefeld aus einer brennenden Wohnung gerettet. Über seine Nachbarn hat der Siebenjährige den Notruf gerufen.

Krefeld – Ein siebenjähriger Junge hat sich in Krefeld aus einer brennenden Wohnung gerettet und durch seine Nachbarn den Notruf wählen lassen. Er sei zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Feuerwehr mit.

Brand: Junge rettet sich aus Wohnung in Krefeld – was ist passiert?

Das Feuer war am Freitagmittag (30. Juli) im zweiten Obergeschoss ausgebrochen. Gegen 13 Uhr wurde die Feuerwehr zu dem Brand in der Wohnung in Krefeld alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr habe sich bereits eine starke Rauchsäule entwickelt und ein Zimmer der Wohnung stand im Vollbrand. Die Flammen haben sich in Richtung des Dachgeschosses ausgebreitet.

Durch das schnelle Vorgehen der Feuerwehr wurde jedoch ein Übergreifen des Brandes auf den Dachstuhl verhindert. Die Wohnung sei nicht mehr bewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. (jaw/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant