1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Freilaufendes Straußenbaby im Krefelder Stadtwald – Tier stammt nicht aus dem Zoo

Erstellt: Aktualisiert:

Das gefundene Straußenbaby in Krefeld in einer Box.
Im Stadtwald in Krefeld wurde ein Straußenbaby gefunden. © Alexander Forstreuter/dpa

Im Stadtwald in Krefeld wurde ein junger Strauß gefunden. Woher das Tier kommt, ist unklar. Aus dem Zoo Krefeld ist es nicht entlaufen.

Krefeld – Am Stadtwald in Krefeld haben zwei Passanten ein freilaufendes Straußenbaby entdeckt und eingefangen. Das Tier sei 1,40 Meter groß und zwischen vier und fünf Monaten alt, sagte der Sprecher des Tierheimes Krefeld am Samstag. Die Passanten hatten am Freitagabend (10. September) die Feuerwehr kontaktiert, die nach eigenen Angaben den Zoo Krefeld anrief. Von dort sei der junge Strauß allerdings nicht entlaufen. 

Afrikanischer Strauß
ArtVogel
Gewicht63 – 140 kg (Erwachsener)
Geschwindigkeit70 km/h (Maximum, Erwachsener)

Straußenbaby in Krefeld ohne Besitzer – guter gesundheitlicher Zustand

Eine Tierärztin des Zoos untersuchte den Laufvogel noch am Abend. Er sei in gutem gesundheitlichen Zustand, sagte der Tierheim-Sprecher. Die Nacht verbrachte das Jungtier in Obhut des Krefelder Jagdbeauftragten. Am Morgen kam der Strauß dann ins Tierheim. Dort hat sich bislang kein Besitzer gemeldet.

Wahrscheinlich sei der Strauß ausgesetzt worden, mutmaßte der Sprecher. In Absprache mit dem Veterinäramt müsse nun entschieden werden, was mit dem Strauß passiert. (jaw/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant