1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Krefeld: Supermarkt mit Schusswaffe überfallen – Polizei sucht Zeugen

Erstellt:

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht.
Die Polizei Krefeld ermittelt nach einem Raubüberfall auf einen Supermarkt (Symbolbild). © Fotostand / K. Schmitt / Imago

Unter Vorhalt einer Schusswaffe hat ein Mann einen Supermarkt in Krefeld überfallen und Bargeld erbeutet. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können.

Krefeld – In Krefeld ist am Montag (8. November) ein Supermarkt überfallen worden. Der Täter bedrohte einen Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und flüchtete anschließend zu Fuß. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Angaben zu der Tat machen können.

Krefeld: Überfall auf Supermarkt – Kassierer verfolgt Täter

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, kam es gegen 19:40 Uhr zu dem Überfall auf einen Supermarkt an der Grenzstraße im Stadtteil Bockum. Demnach habe ein 21-jähriger Mitarbeiter einen Mann beobachtet, der in Richtung der Kasse ging. Der Mitarbeiter setzte sich hinter den Kassentresen, um den Mann zu bedienen.

Der „Kunde“ forderte aber die Herausgabe des Geldes aus der Kasse, dass der Mitarbeiter ihm auch aushändigte. Der Täter flüchtete aus dem Markt. Der Kassierer verfolgte den Flüchtigen noch zu Fuß in Richtung Moltkeplatz, habe ihn dann aber aus den Augen verloren, schrieb die Polizei.

Überfall in Krefeld: Polizei nimmt Hinweise zu Supermarkt-Raub entgegen

Der Tatverdächtige wird beschrieben als 18 bis 22 alt und dunkelhäutig beschrieben. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Hose, Schuhe und Handschuhe sowie eine blaue Jacke und eine OP-Maske. Die Polizei bittet jetzt Zeugen sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei Krefeld telefonisch (02151 6340) oder per E-Mail (hinweise.krefeld@polizei.nrw.de) entgegen. (sk/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant