1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Krefeld: Unfall auf der Auffahrt zur A57 – fünf Personen verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Die Leuchtschrift „Unfall“ ist auf dem Dach eines Streifenwagens.
Bei einem Unfall in Krefeld wurden fünf Personen verletzt (Symbolbild) © Carsten Rehder/dpa

Bei einem Unfall auf der Auffahrt der A57 in Krefeld kippte am Sonntag ein Renault auf die Seite. Fünf Personen wurden verletzt. Eine davon schwer.

Krefeld – Am Sonntag, 5. September, kam es in Krefeld zu einem Unfall, bei dem fünf Personen verletzt worden sind. Ein Renault-Fahrer wollte von der Berliner Straße nach links auf die A57 Richtung Köln auffahren. Im Abbiegevorgang kollidierte er mit einer entgegenkommenden Kia-Fahrerin und kippte mit dem Wagen auf die Seite.

Krefeld: Unfall auf der Auffahrt zur A57 – fünf Personen verletzt

Gegen 16:20 Uhr war der 46-Jährige aus Neuss mit seinem Renault auf der Berliner Straße stadteinwärts unterwegs. Als er nach links auf die Auffahrt zur A57 Richtung Köln abbiegen wollte, kollidierte er mit einer 18-jährigen Krefelderin, die ihm auf der Berliner Straße entgegenkam. Durch den Zusammenstoß kippte der Renault auf die Seite. Alle fünf Insassen konnten sich selbst aus dem Auto befreien. Die 30-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt. Der Fahrer und drei Kinder der Familie wurden leicht verletzt.

Die 18-jährige Kia-Fahrerin sowie ihre vier weiteren Mitfahrer blieben unverletzt. Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Die Berliner Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme stadtauswärts gesperrt. (ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant