1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Unfall in Krefeld: Zug erfasst Auto an beschranktem Bahnübergang

Erstellt: Aktualisiert:

Zug in Krefeld schleift Auto auf den Gleisen mit
Einsatzkräfte stehen neben dem beschädigten Auto auf den Bahngleisen. © dpa/Blaulicht-News-Krefeld

Am Dienstagabend, 28. Dezember, hat ein Zug ein Auto an einem Bahnübergang erfasst. Der Fahrer und die Reisenden in der Regionalbahn 33 blieben zum Glück unverletzt.

Krefeld – Unfall am Dienstagabend in Krefeld: Wie die Feuerwehr berichtet, hat dort ein Zug der RB 33 (Fahrstrecke Krefeld - Essen) ein Auto an einem Bahnübergang erfasst und ein Stück mitgeschleift. Der Vorfall geschah gegen 19 Uhr im Krefelder Stadtteil Forstwald.

Unfall in Krefeld: Zug erfasst Auto an Bahnübergang und schleift es mit – Fahrer blieb unverletzt

Schlimmeres sei zum Glück jedoch nicht passiert. „Der Fahrer konnte sein Fahrzeug rechtzeitig verlassen. Er blieb unverletzt“, sagte ein Sprecher. Verletzte habe es auch im Regionalzug nicht gegeben. „Der entstandene Sachschaden an Bahn und PKW kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der 38-Jährige bei einem Abbiegevorgang in die Gleise geraten und nicht mehr im Stande gewesen, das Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich zu führen“, teilte die Bundespolizeidirektion Sankt Augustin am Mittwochabend mit. Das beschädigte Auto wurde von einem Abschleppdienst weg gebracht. (nb mit dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Update-Hinweis: Der Artikel wurde am 29. Dezember aktualisiert. Neuerung: Details zum Unfallhergang eingefügt.

Auch interessant