1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Kreis Euskirchen: Die wichtigsten Informationen zum Kreis zwischen Rheinland und Belgien 

Erstellt: Aktualisiert:

Die Burg Satzvey mit Wassergraben Deutschland Nordrhein Westfalen Eifel Mechernich Satzvey Castle
Einfach malerisch: Die Burg Satzvey bei Mechernich im Kreis Eusirchen (NRW). © blickwinkel / Imago

Der Kreis Euskirchen ist mit historischen Altstädten, Burgen, Freizeitaktivitäten und Erlebnissen in geschützter Natur ein Magnet für Touristen.

Euskirchen - Der Kreis Euskirchen ist dem Regierungsbezirk Köln zugehörig und befindet sich im äußersten Südwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Verwaltungssitz ist die Kreisstadt Euskirchen, amtierender Landrat ist Markus Ramers (*04.10.1986) (Stand 2021). Die im Kreis Euskirchen zugelassenen Fahrzeuge zeigen auf ihren Autokennzeichen die Kennzeichenkürzel „EU“ und „SLE“.

Ende Dezember 2020 waren im Kreis Euskirchen 194.070 Einwohner gemeldet, die in den fünf Städten und sechs Gemeinden des Kreises leben.

Städte im Kreis Euskirchen

StadtEinwohner
Euskirchen58.435
Mechernich27.870
Zülpich20.387
Bad Münstereifel17.416
Schleiden13.223

Gemeinden im Kreis Euskirchen

GemeindeEinwohner
Weilerswist17.691
Kall11.096
Blankenheim8.247
Hellenthal7.886
Nettersheim7.584
Dahlem4.244

Alle Angaben Stand 12/2020. Quelle: IT.NRW.

Kreis Euskirchen - Verkehrsanbindung

Der Kreis Euskirchen – Geschichte und Wirtschaft

Bis in das Jahr 1794 hinein erstreckte sich das heutige Kreisgebiet über das Kurfürstentum Köln und das Herzogtum Jülich. 1794 fiel es an Frankreich, 1801 erfolgte die Zuordnung zum Arrondissement Köln. 1816 entstand der preußische Kreis Lechenich, 1827 wurde dieser in Kreis Euskirchen umbenannt und das Landratsamt nach Euskirchen verlegt. Auch die nächsten 150 Jahre sollten von Wandel und Umstrukturierung der Kreisfläche geprägt bleiben. Sein gegenwärtiges Erscheinungsbild erhielt der Kreis Euskirchen im Jahr 1975 im Zuge des Köln-Gesetzes.

Die Wirtschaft des Landkreises ist von Landwirtschaft, Dienstleistung, Tourismus und mittelständischen Unternehmen geprägt. Darüber hinaus haben sich viele namhafte Unternehmen angesiedelt, insbesondere im Nordosten finden sich aufgrund der verkehrsgünstigen Lage große Logistikzentren. Zu den wichtigen Arbeitgebern in der Region gehören

Kreis Euskirchen – Sehenswürdigkeiten, Naturräume und jede Menge Freizeitspaß

Der Landkreis hat zwei Burgen im Angebot, die die Herzen ihrer kulturell und historisch interessierten Besucher höher schlagen lassen:

Sehr viel beschaulicher geht es in den historischen Ortskernen von Blankenheim, Euskirchen, Kommern, Kronenburg, Reifferscheid oder Zülpich zu, die ihre Gäste mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf eine Zeitreise ins Mittelalter einladen.

Der Kreis Euskirchen bietet Klöster, Mühlen und Museen, darunter das Besucherbergwerk Grube Wohlfahrt, das LVR-Freilichtmuseum Kommern und Teile des Rheinischen Industriemuseums.

Zu den Besonderheiten der Region zählen die Quelle des Flusses Ahr, die im Kellergewölbe eines Fachwerkhauses aus dem Jahre 1726 entspringt, oder das Radioteleskop Effelsberg, das mit einem Durchmesser von 100 Metern immerhin als das zweitgrößte der Welt gilt. Für jede Menge Abenteuer und Freizeitspaß sorgen die Erlebniswelt Eifeltor mit Sommerrodelbahn, die Eifel-Therme Zikkurat oder der Hochwildpark Rheinland Kommern. (Gabi Knapp).

Auch interessant