1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Fahrerflucht: Autos auf L281 frontal zusammen gestoßen – Frau schwer verletzt

Erstellt:

Ein Krankenwagen steht hinter einem Auto, welches gegen eine Leitplanke gefahren ist.
Auf der L281 bei Bornheim sind zwei Autos frontal zusammen gestoßen (Symbolbild). © Karsten Schmalz/IMAGO

Auf der L 281 bei Bornheim kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei sind zwei Autos frontal zusammengestoßen. Ein Fahrer flüchtete anschließend.

Köln/Bornheim – Eine Frau ist bei einem Autounfall auf der L 281 bei Bornheim (Rhein-Sieg-Kreis) schwer verletzt worden. Die 55-Jährige bog am Freitagabend an der Kreuzung Uedorfer Weg/L 281 mit ihrem Auto ab und stieß dabei frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen, wie die Polizei mitteilte. Dessen Fahrer fuhr jedoch weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.

Schwerer Unfall bei Bornheim: Fahrer flüchtet

Die Polizei fand das geparkte Auto des Flüchtigen kurze Zeit später. Der Tatverdacht fällt auf einen 46-Jährigen, der sich in der Nähe des Wagens befand. Der Mann hatte keine Fahrerlaubnis, war alkoholisiert und wurde positiv auf Drogen getestet, hieß es. Die Ermittlungen dauerten an. (jaw/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant