1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mercedesfahrer sorgt für Spur der Verwüstung – dann haut er ab

Erstellt:

Drei Autos wurden bei dem Unfall zerstört und stehen auf der Fahrbahn.
Der unbekannte Fahrer beschädigte in Langenfeld drei Autos. © Polizei Mettmann

Ein unbekannter Mann hat in Langenfeld einen schweren Unfall verursacht. Er verlor die Kontrolle über seinen Mercedes und beschädigte mehrere Autos.

Langenfeld – Ein junger Mann ist am frühen Sonntagmorgen, den 27. November, in Langenfeld im Kreis Mettmann für einen schweren Unfall gesorgt und ist danach geflüchtet. Der Fahranfänger raste mit einem schwarzen Mercedes durch ein Wohngebiet und verlor nach Zeugenangaben die Kontrolle über das Fahrzeug. Laut Polizei waren drei Autos nach dem Unfall völlig zerstört. Die Unfallstelle glich einem Ort der Verwüstung. Nun sucht die Polizei den Verursacher.

Langenfeld: Mercedes rast durch Wohngebiet – Fahrer flüchtet

Gegen 07:25 Uhr war der etwa 18 bis 23 Jahre junge Mann laut Polizeiangaben mit überhöhter Geschwindigkeit in einem schwarzen Mercedes auf dem Isarweg in Langenfeld unterwegs, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Aus bislang noch ungeklärten Gründen verlor der Fahrer plötzlich die Kontrolle über die A-Klasse und krachte mit seinem Wagen in einen am Fahrbahnrand geparkten Kia Picanto. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kia dabei in einen davor stehenden VW Up geschoben, der wiederum in einen davor abgestellten Ford Puma gedrückt wurde.

Ein Zeuge eilte umgehend zur Hilfe, um dem möglicherweise verletzten Fahrer zu helfen. Der junge Mann stieg aus seinem Auto aus und gab gegenüber dem Zeugen an, unverletzt zu sein. Statt auf die alarmierte Polizei zu warten, ergriff der junge Mann jedoch die Flucht und rannte in Richtung S-Bahnhof Langenfeld davon. Die Polizei sucht nun nach dem Fahrer. Im Oktober wollte sich ein Autofahrer nach einem Unfall ebenfalls im Kreis Mettmann vor der Polizei verstecken – doch die Beamten entdeckten ihn im Kofferraum seines Audis.

Bei dem Unfall wurden der Mercedes, der Kia und der VW so sehr beschädigt, dass ein Totalschaden entstand. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf mehrere 10.000 Euro.

Fahndung nach Unfallverursacher – Polizei bittet Zeugen um Mithilfe

Im Zuge der Fahndung führte die Polizei eine Halteabfrage zum schwarzen Mercedes durch. An der Anschrift des Besitzers in Düsseldorf trafen die Beamten einen 82-jährigen Mann an. Dieser gab an, dass sich möglicherweise ein Familienmitglied unerlaubt den Schlüssel seines Wagens genommen habe. Konkrete Hinweise auf den Fahrer ergaben sich laut Polizei jedoch daraus nicht.

Nun bittet die Polizei bei der Suche nach dem jungen Raser um Mithilfe. Der Fahrer wird nach Zeugenangaben als männlich in einem Alter von 18 bis 23 Jahren beschrieben. Er ist etwa 1,70 Meter groß, hat eine schlanke Statur und kurze braune Haare. Der Flüchtige trug beim Unfall eine dunkle Jacke, eine dunkle Jeans und dunkle Schuhe. Zeugen, die den Fahrer gesehen haben oder Angaben zu ihm machen können, sollen sich umgehend bei der Polizei melden. Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld jederzeit unter der Telefonnummer 02173 2886310 entgegen. (jr) Fair und unabhängig informiert, was in NRW und Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant