1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Langenfeld: Christine S. (56) vermisst – sie verschwand durch das Gartentor

Erstellt:

Christine S. (56) aus Langenfeld, vermisst (Fahndungsbild).
Christine S. (56) aus Langenfeld wird seit dem 15. Mai 2022 vermisst – wer kann Hinweise geben? © Polizei NRW

Die Polizei Mettmann sucht mit einem Foto nach der 56-jährigen Christine S. aus Langenfeld. Sie ist auf tägliche Medikamente angewiesen, die sie jedoch nicht mitführt.

Langenfeld – Mit einem Foto fahnden die Polizei Mettmann und die Polizei NRW nach Christine S. aus Langenfeld (Kreis Mettmann). Sie wird seit der Nacht zu Sonntag (15. Mai 2022) vermisst. Wie die Polizei NRW erklärt, verließ die 56-Jährige in dieser Nacht durch ihren Ehemann unbemerkt das gemeinsame Zuhause augenscheinlich durch ein Gartentor. Zuletzt gesehen wurde sie ebenfalls dann an einem Altenheim in Langenfeld gegen 0:30 Uhr, wo sie versuchte, ihre dort lebende Mutter zu besuchen.

Vermisste Christine S. (56) aus Langenfeld: Beschreibung, Merkmale, Bekleidung

Christine S. führt weder ein Fahrzeug noch Handy, Bahnticket, Bargeld, Ausweis oder Schlüssel mit sich. „Sie ist zeitlich und örtlich augenscheinlich nicht orientiert und ist auf die tägliche Medikamenteneinnahme angewiesen, welches sie ebenfalls nicht mit sich führt“, erklärt die Polizei NRW weiter. Bisher lägen noch keine konkreten Hinweise zum Aufenthalt und Verbleib der Gesuchten vor, obwohl auch ein Polizeispürhund im Einsatz ist.

56-jährige Christine S. aus Langenfeld vermisst – Polizei nimmt Hinweise entgegen

Sachdienliche Hinweise dazu nehmen die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 288-6310, jede andere Polizeidienststelle und auch der Notruf 110 jederzeit entgegen. (ots/mo) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant