1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Leverkusen: Frauen-Schreie in der Nacht? Polizei hat ganz andere Vermutung

Erstellt:

Flauschiger Waldohreulen-Aestling sitzt auf einem Baum
Eine Eule hat möglicherweise Schuld an einem großen Polizeieinsatz in Leverkusen (Symbolbild). © Beautiful Sports/Imago

In Leverkusen hat es einen großen Polizeieinsatz gegeben. Eine Frau soll geschrien haben, doch die Suche blieb ohne Ergebnis. War es eine Eule?

Leverkusen – Nachdem ein Anwohner draußen Schreie einer Frau zu hören glaubte, hat es in der Nacht zu Freitag (29. Oktober) einen großen Sucheinsatz in Leverkusen gegeben. Ein Mensch in Not wurde aber nicht gefunden, die Polizei vermutet, dass es eine Eule gewesen sein könnte.

Leverkusen: Suchaktion nach Frau in Not erfolglos – keine Eule gefunden

Wie die Polizei am Freitagmorgen bestätigte, suchten mehrere Streifenwagen und ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera nach der vermeintlichen Frau in Not – erfolglos.

Zum Schichtwechsel kam am frühen Morgen dann eine Kollegin auf die Wache, die in der Gegend wohnt, mit dem Hund draußen war – und die Rufe auch gehört hatte. Sie ging allerdings davon aus, dass es sich um ein Tier – womöglich eine Eule – gehandelt habe. Eine Eule fanden die Beamten allerdings auch nicht. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant