1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Leverkusen: Männer sollen Pay-TV-Signale abgefangen und verkauft haben

Erstellt:

Die im Keller verbaute Technik.
Mit der im Keller verbauten Technik haben die Verdächtigen das Signal eines Pay-TV-Senders vervielfältigt. © Polizei Köln

Mit über 60 Geräten sollen zwei Männer aus Leverkusen das Fernsehsignal eines Bezahlsenders abgefangen, vervielfältigt und verkauft haben. Jetzt ermittelt die Polizei aus Köln.

Leverkusen – In Leverkusen sollen zwei Männer mit aufwendiger Technik illegal abgegriffene und dann vervielfältigte Fernsehsignale eines Bezahlsenders verkauft haben. In welch großem Stile dies geschehen sein soll, sei noch Gegenstand der Ermittlungen, hieß es am Mittwoch. Laut Polizeimitteilung dauert die Auswertung der IT-Spezialisten zur Menge der abgegriffenen und vertriebenen Abonnements an.

Leverkusen: Pay-TV-Signal vervielfältigt – über 60 Geräte im Einsatz

Wegen des Verdachts des Computerbetrugs hatte die zuständige Polizei Köln am Dienstag die Wohnungen und ein Ladenlokal der Tatverdächtigen im Alter von 50 und 53 Jahren durchsucht und die Technik für die Signalvervielfältigung sichergestellt. Sie war auf einem Dachboden und in einem Keller aufgebaut. Insgesamt stellte die Polizei rund 60 Encoder und Receiver, 20 Smartcards und diverse weitere IT-Geräte und Festplatten sicher. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant