1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Lkw-Fahrer mit selbst gebasteltem Kennzeichen auf A2 gestoppt

Erstellt:

Polizei und Zoll kontrollieren Lkws auf der Autobahn.
Die Polizei in Dortmund führte am Dienstag eine große Kontrollaktion auf der A2 durch (Symbolbild). © Jochen Tack/Imago

Die Polizei Dortmund hat am Dienstag einen Lkw-Fahrer mit selbst gebasteltem Kennzeichen erwischt. Es war eine von mehr als 30 Anzeigen einer großen Kontrollaktion.

Dortmund – Bei einer groß angelegten Kontrollaktion auf der A2 bei Beckum hat die Polizei Dortmund am Dienstag (19. Juli) über 30 Strafanzeigen gestellt. Besonders kurios war der Fall eines Lkw-Fahrers, der mit selbst gebasteltem Kennzeichen samt Siegel unterwegs war.

A2 bei Beckum: Polizei kontrolliert Lkws und Kleintransporter

Bei bis zu 40 Grad kam am Dienstag so gut wie jeder in NRW ordentlich ins Schwitzen. Ein Lkw-Fahrer auf der A2 aber vermutlich noch etwas mehr, als er bemerkte, dass er von der Polizei für eine Kontrolle herausgewunken wird. Die Polizei Dortmund hat am Dienstag eine Schwerpunktkontrolle auf der A2 in Richtung Oberhausen durchgeführt. Auf dem Rastplatz Vellern-Nord wurden reihenweise Lkws und Kleintransporter herausgewunken. Gecheckt wurden vor allem die Ladungssicherung und die Einhaltung der Ruhezeiten bei den Lkws.

A2-Kontrollen: Lkw-Fahrer fährt mit selbst gebasteltem Kennzeichen herum

Bei einem Lkw-Fahrer gab es aber noch ganz andere Mängel. Denn er war mit einem selbst gebastelten Kennzeichen, samt Siegel, unterwegs. Jetzt wird wegen Urkundenfälschung gegen ihn ermittelt. Als die Daten des Mannes vom Zoll genauer unter die Lupe genommen wurden, stellte sich auch noch heraus, dass er zudem eine illegale Arbeitsbeschäftigung hatte und illegal in Deutschland unterwegs war.

Insgesamt mussten die Polizeikräfte an der A2 aber noch deutlich mehr Anzeigen schreiben. „Die Polizei fertigte neben 54 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen auch 35 Strafanzeigen und erhob 16 Verwarngelder. In 13 Fällen untersagte die Polizei die Weiterfahrt und vollstreckte insgesamt zwei laufende Haftbefehle“, bilanzierten die Einsatzkräfte nach dem heißen Kontrolltag. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant