1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Lotto-Gewinner gesucht: Unbekannter Spieler räumt 2,4 Millionen Euro ab

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Ein Lottoschein wird ausgefüllt.
Lotto-Detektive suchen aktuell in NRW nach einem Gewinner von 2,4 Millionen Euro (Symbolbild). © Tom Weller/dpa

In NRW wird ein Lotto-Gewinner gesucht, der mit sechs Richtigen 2,4 Millionen Euro abgeräumt hat. Doch der Gewinner hat sich bisher nicht gemeldet.

Münster – Sechs Richtige im Lotto, 2,4 Millionen Euro Gewinn und nun 15.000 Lotto-Detektive, die verzweifelt nach dem glücklichen Gewinner suchen. Denn: Die Person, die bei der Mittwochsziehung vom 25. August zum Millionär wurde, hat den Gewinn bis heute nicht abgeholt.

Lotto-Gewinner aus NRW gesucht: 2,4 Millionen Euro nicht abgeholt

WestLotto sucht nun mit 15.000 Lotto-Detektiven nach dem Gewinner oder der Gewinnerin und fragt: „Entschuldigung, aber sind Sie vielleicht unser neuer Millionär?“ Und Detektivarbeit ist auch nötig, denn viel ist nicht bekannt über die bislang unbekannte Person. „Die Spielerin oder der Spieler hat am 3. August einen Schein bei LOTTO 6aus49 ausgefüllt und damit 2,4 Millionen Euro gewonnen – den Gewinn aber bis heute nicht abgeholt“, berichtet eine Sprecherin von WestLotto.

In den rund 3200 Annahmestellen in ganz NRW wird nun akribisch nach dem Gewinner gesucht. „Wir wissen, dass der neue Millionär den Spielauftrag im Ruhrgebiet abgegeben hat. Seitdem herrscht Funkstille“, sagt WestLotto-Unternehmenssprecher Axel Weber.

Lotto in NRW: Sechs Richtige und 2,4 Millionen Euro – Gewinner gesucht

Sicher ist nur: Die Person hat mit den Zahlen 6, 9, 11, 12, 24 und 33 bei der Mittwochsziehung am 25. August einen Volltreffer und damit sechs Richtige gelandet. Warum seitdem Funkstille herrscht und der Gewinn noch nicht abgeholt wurde? Darüber kann WestLotto nur spekulieren. Möglicherweise habe der Gewinner schlicht vergessen, den Lottoschein zu kontrollieren. „Wir werden alles erdenkliche tun, um den Spieler zu finden und den Gewinn zustellen zu können“, verspricht Axel Weber.

Dabei helfen nun die über 3000 Lotto-Annahmestellen in NRW. „Gerade im Ruhrgebiet pendeln täglich tausende Arbeitnehmer ein und aus. Der Gewinner kann von überall kommen“, so Weber. Es könnte sich auch durchaus um einen regelmäßigen Lotto-Spieler handeln. Kunden sollen in den Annahmestellen nun konkret darauf angesprochen werden, nochmal ihre alten Lottoscheine zu kontrollieren. „Zudem werden tausende von Bildschirmen und Digital Screens in den Annahmestellen zu digitalen Fahndungsplakaten und rufen unter dem Motto ‚Gesucht‘ zur Kontrolle der eigenen Lottoscheine auf“, betont WestLotto. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant