1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

SEK-Einsatz in Lüdenscheid: Drogendealer festgenommen – hatte Pistole

Erstellt:

Nach einem SEK-Einsatz in Geseke musste die verdächtige Person ins Krankenhaus.
Das SEK war wegen potenzieller Waffen bei der Festnahme dabei. (Archivbild) © Boris Roessler/dpa

Zwei Dealer in Lüdenscheid sind bei einem SEK-Einsatz festgenommen worden. Einer hatte eine Pistole bei sich. Die Polizei fand auch jede Menge Drogen.

Lüdenscheid – Am Freitagnachmittag (7. Januar) wurden in Lüdenscheid (NRW) zwei 26 und 27 Jahre alte mutmaßliche Drogendealer in bei einem SEK-Einsatz festgenommen. Die beiden Männer hätten bei der Festnahme eine größere Menge Drogen bei sich geführt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Hagen mit.

Lüdenscheid: Dealer hatten Drogen und Pistole bei sich – großer Fund in Wohnung

Vor dem Einsatz hatte die Polizei Hinweis darauf, dass der 26-Jährige in seiner Wohnung in der „Goethestraße“ mit Drogen handelte. Da er auch über eine scharfe Schusswaffe verfügen konnte, wurde das SEK hinzugezogen. Und tatsächlich: Bei der Durchsuchung der beiden nahe der Wohnung hatte der 27-Jährige eine Pistole dabei gehabt.

In der Wohnung des 26-Jährigen sei bei der folgenden Durchsuchung eine weitere größere Menge Drogen entdeckt worden. Die Schusswaffe und sämtliche Betäubungsmittel wurden sichergestellt, erklärte die Polizei. (os mit ots und dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant