1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Tödlicher Unfall: Mann von Regionalzug erfasst

Erstellt:

Eine Regionalbahn fährt durch NRW.
Das Symbolbild zeigte eine Regionalbahn in NRW. © Rüdiger Wölk/Imago

Ein Mann wurde am Sonntag in Königswinter von einer Regionalbahn erfasst. Er erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und starb kurze Zeit später.

Königswinter – Tödlicher Unfall am Neujahrstag: In Königswinter (Rhein-Sieg-Kreis) wurde am Sonntagmittag ein Mann in der Nähe eines Bahnübergangs von einem Regionalzug erfasst. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt. Wenig später erlag er im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Königswinter: Mann von Regionalbahn erfasst

Wie die Feuerwehr aus Königswinter mitteilt, wurden die Einsatzkräfte um 13:14 Uhr alarmiert. Der Regionalzug fuhr in den Bahnhof Königswinter ein, als die Bahn den Mann in der Nähe des Bahnübergangs Bahnhofstraße in der Altstadt erfasste. Der Rettungsdienst behandelte den Mann vor Ort. „Der Mann wurde nach Behandlung mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert“, berichtet ein Feuerwehrsprecher.

Dort soll er kurze Zeit später verstorben sein, berichtet ga.de und beruft sich auf die Polizei. Bei der Bahn soll es sich demnach um einen Zug der Linie RE8 gehandelt haben. Die Bahnstrecke im rechtsrheinischen Bereich wurde zeitweise gesperrt. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Hinweis: Dieser Text wurde am 1. Januar um 17:24 Uhr aktualisiert. Neuerung: Der Mann ist an seinen Verletzungen gestorben.

Auch interessant